Shutdown November 2020 und Januar 2021

Shutdown HESSEN 5. Januar 2021

*

Bund und Länder verlängern den Corona-Shutdown bis Ende Januar.

*

Merkel und die Länderchefs haben den Lockdown bis zum 31. Januar verlängert. 

*

Schulen und Kitas bleiben geschlossen. 

*

Kontaktbeschränkungen werden verschärft.

*

Die generellen Kontaktbeschränkungen werden ausgeweitet, und zwar wie im Frühjahrs-Lockdown auf einen Hausstand plus eine Person.

*

Shutdown HESSEN 12. November 2020

Der Einzelhandel muss schließen.

*

Läden mit Sortiment für den täglichen Bedarf (etwa Supermärkte, Drogeriemärkte, Apotheken) bleiben geöffnet.

*

Auch Dienstleister wie Friseure werden geschlossen.

*

Es gelten härtere Kontaktbeschränkungen: Es dürfen sich bis zu fünf Personen aus maximal zwei Haushalten treffen.

*

Über Weihnachten (24. bis 26. Dezember) darf sich der eigene Hausstand mit bis zu vier weiteren Personen aus der Familie treffen.

*

An Silvester und Neujahr gelten die für Weihnachten gelockerten Kontaktbeschränkungen nicht.

*

Der Verkauf von Feuerwerk soll verboten werden.

*

An Schulen entfällt die Präsenzpflicht.

*

Eltern, die ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können, dürfen ihre Kinder weiter in die Schule schicken.

*

Die Regelung gilt für alle Schulformen und Jahrgangsstufen gleichermaßen.

*

Für Kindergärten gilt dasselbe.

*

Im öffentlichen Raum ist der Verkauf von Alkohol im Lockdown untersagt.

*

Mit Kirchen soll beraten werden, inwieweit Gottesdienste über die Feiertage organisiert werden können.

*

Besuche von Menschen in Alten- und Pflegeheimen sollen weiterhin möglich sein.

*

Der harte Lockdown in Hessen ist zunächst bis Sonntag, 10. Januar 2021, angesetzt.

*

Am 5. Januar wollen die Länderchefs neu beraten.