Ethiopien Amharisch Lektion 01

schreiben bis ************

0001

 

Hallo!
****************************************************

umgangssprachlich, informell

- lautes [freudiges] Rufen; allgemeine freudige Aufregung, Geschrei

- hallöchen, nanuchen, tschüs[s]chen

TIPP -chen und –lein machen alles klein!

- bildet mit Wörtern unterschiedlicher Wortart eine Interjektion

Substantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:

Hal|lo

umgangssprachlich, informell

ጤና ይስጥልኝ!

Hello!

 

0002

die

Anmeldung, Plural: - en die MeldungEN
****************************************************

1. Raum, in dem man sich anmeldet

Wortverbindungen:

Adjektive: telefonisch, verbindlich, persönlich, rechtzeitig, schriftlich

Verben: erbeten, erfolgen, vorliegen

Substantiv: Rückfrage, Information, Uhr, Datum

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

 die  der der   die
Rechtschreibung
Worttrennung:
An  |  mel  |  dung

እንግዳ መቀበያ ቤት

reception

 

0003

das

Sekretariat, Plural: - e die SekretariatE
****************************************************
-
der Leitung einer Organisation, Institution, eines Unternehmens beigeordnete, für Verwaltung und organisatorische Aufgaben zuständige Abteilung;

- Raum, Räume eines Sekretariats

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das  des  dem  das

Worttrennung:

Se|kre|ta|ri|at

የጸሐፊ ቢሮ

secretary´soffice

 

0004

der

Seminarraum, Umlaut im Plural, Plural: ”-e die RäumE,
****************************************************

Raum, in dem Seminare  stattfinden

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Se|mi|nar|raum

የስብሰባ አዳራሽ

conferenceroom

 

0005

die

Bibliothek, Plural: -en die BibliothekEN
*******************************

1a. Einrichtung zur systematischen Erfassung, Erhaltung, Betreuung und Zugänglichmachung von Büchern; Bücherei 1b. [geordnete] Büchersammlung;

1c. Raum, Gebäude für eine Bibliothek

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Worttrennung:

Bi|b|lio|thek

ቤተ መጽሐፍት

library

 

0006

die

Cafeteria, Plural: - s die CafeteriaS
****************************************************
Herkunft: amerikanisch cafeteria < spanisch cafetería = Kaffeegeschäft

Wortverbindungen

Verben: trinken, rauchen, pausieren, treffen

Substantive: Kaffee, Pause, Kuchen

Adjektive: schnell, laut, preiswert

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Worttrennung:

Ca|fe|te|ria

ካፌቴሪያ

cafeteria

 

0007

der

Hausmeister, Plural: – die Hausmeister
****************************************************

jemand, der vom Hausbesitzer angestellt ist, um in einem größeren Gebäude für die Instandhaltung, die Reinigung, Einhaltung der Ordnung u. Ä. zu sorgen

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung: Haus|meis|ter

የጥገና አገልግሎት ሰጪ

caretaker

 

0008

die

Hausmeisterin, Plural: - nen die HausmeisterinNEN
****************************************************

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung "in"

weibliche Form zu Hausmeister

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die
Worttrennung:

Haus|meis|te|rin

የጽዳት ሠራተኛ

janitor

 

0009

die

Toilette, Plural: - n die ToiletteN
****************************************************

1. Dürfte ich bitte die Toilette benutzen?

2. Das Toilettenpapier fehlt.

3. Wo ist die Toilette?

- meist kleinerer Raum mit einem Toilettenbecken [und Waschgelegenheit]

- Klosettbecken in einer Toilette

Synonyme zu Toilette: Latrine, Pissoi, sanitäre Anlagen, WC; umgangssprachlich: 00, Klo, Lokus, 

Null-Null, Orkus; salopp: Pinkelbude; familiär: Häuschen, Klöchen; derb: Pissbude, Scheißhaus; verhüllend: Gelegenheit, Lokalität; umgangssprachlich verhüllend: To, ; familiär verhüllend: [gewisses/stilles] Örtchen, Örtlichkeit; umgangssprachlich scherzhaft: Topf; familiär scherzhaft: Thron; landschaftlich: Abtritt; Klosett; Amtssprache, Fachsprache: Abort; Soldatensprache: Donnerbalken

Herkunft: französisch toilette, eigentlich = Verkleinerungsform von: toile, ursprünglich = Tuch, worauf man das Waschzeug legt

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Toi|let|te, To|i|let|te

ሽንት ቤት

toilet

 

0010

Regel

 

gut, besser, am besten
****************************************************

unregelmäßige Steigerung

1. Sehr gut! Ich nehme es!

Gut, Gut!, sehr gut, gut gelaunt, gut gemacht, gut aussehend, ganz gut, gut aussehen, Das hört sich gut an., gut finden, Ich fühle mich nicht gut., Schon gut!

Rechtschreibung
Kleinschreibung: einen guten Morgen wünschen, auf gut Glück; ein gut Teil; guten Mutes; die guten Sitten; gut und gern; so gut wie; so weit, so gut; es gut sein lassen; ins gute Heft schreiben;
Großschreibung: Regel 72:
jemandem etwas im Guten sagen;
im Guten wie im Bösen (allezeit);
Regel 88: der Gute Hirte (Christus);
das Kap der Guten Hoffnung;
Groß- oder Kleinschreibung:
[jemandem] Guten oder guten Morgen sagen
Schreibung in Verbindung mit Verben:
das hast du gut gemacht! es mit jemandem gut meinen; sie kann gut schreiben 

Regel 58: ein gut aussehender 

oder gutaussehender Mann

Adjektiv

unregelmäßige Steigerung

Rechtschreibung
Worttrennung:

gut, bes | ser, bes | te

 

Antonyme:

schlecht

 

ጥሩ

good

0011

der

Tag, Plural: - e die TagE
****************************************************

Guten Tag!, Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!, freier Tag, Schönen Tag noch!, Welcher Tag ist heute?, Was für ein schöner Tag., Tag vor Allerheiligen, Welcher Tag ist morgen?, Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden.

1. Zeitraum etwa zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, zwischen Beginn der Morgendämmerung und Einbruch der Dunkelheit

2. Zeitraum von Mitternacht bis Mitternacht, Zeitraum von 24 Stunden, in dem sich die Erde einmal ganz um ihre Achse dreht

3. Ehren-, Gedenktag

- Tag der Deutschen Einheit (deutscher Nationalfeiertag: seit 1990 am 3. Oktober)

4. Zeit, die jemand durchlebt, erlebt

Grammatik: Pluraletantum

- es kommen auch wieder bessere Tage (Zeiten)

5. [Tage der] Menstruation

Grammatik: Pluraletantum

umgangssprachlich:  verhüllend

sie hat ihre Tage

Gleichlautendes Wort:

der Tag: (angehängter kurzer Schlussteil bei Jazzstücken); das Tag (EDV - HTML)

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

ቀን

day

0012

 

Guten Tag!
****************************************************

 

Gruß

እንደምን አደራችሁ! / እንደምን ዋላችሁ

Good morning!
Good afternoon!

0013

45

ei-ie-ei

heißen,

heißE, hieß, habe geheißEN
****************************************************

- Ich heiße Frau Schachner. Und Sie?

Verb

hei|ßen

Stammvokalwechsel

መጠራት

tobecalled

0014

2

sein

 

sein,

bin, war, bin gewesen
****************************************************

Ich bin verheiratet; Ich war glücklich;

Ich bin jung gewesen

Verb

LERNEN

መሆን

tobe

0015

 

Wie?
****************************************************

1. Wie komme ich nach ...?

2. Wie lange?

3. Wie groß?

4. Wie viele?

5. Wie spät ist es?

6. Wie heißen Sie?

Interrogativ

eine Frage

ምን (ማነው ስምህ?)

what ( What is your name?)

0016

das

Lernziel, Plural: - e die ZielE
****************************************************

- angestrebtes Ziel des Lernens

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Lern|ziel

የጥናት ዓላማ

studyaim

0017

die

Kursliste, Plural: - n die ListeN
****************************************************

schriftliche Zusammenstellung, Aufstellung nacheinander, besonders untereinander unter einem bestimmten Gesichtspunkt aufgeführter Personen

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Kurs|lis|te

የተማሪ ውጤት መያዣ መዝገብ፣ የተሳታፊዎች መዝገብ

roster, list of participants

0018

55

e-a-e

 

lesen,

ich lesE, las, habe gelesEN
****************************************************

er liest, gelesen

Verb lesen auswendig* lernen

lesen, Korrektur lesen, schwer zu lesen

* das Lernen eines Textes o. Ä. zur Wiedergabe aus dem Gedächtnis:  lesen Sie bitte das Buch

- etwas Geschriebenes, einen Text mit den Augen und dem Verstand erfassen; lesen lernen

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

le|sen

Grammatik:

Stammvokalwechsel

 

ለማንበብ

toread

0019

 

und
****************************************************

1. Fernsehen und Radio

verbindet nebenordnend einzelne Wörter, Satzteile und Sätze; kennzeichnet eine Aufzählung, Anreihung, Beiordnung oder eine Anknüpfung

Und?, und so weiter, ab und zu, und zwar, nach und nach, hin und her, Art und Weise, hin und wieder, Gewinn- und Verlustrechnung, fix und fertig

- ich trank heute Kaffee, Wasser und Tee.

leitet, oft elliptisch eine Gegenfrage ein, mit der eine ergänzende, erläuternde o. ä. Antwort gefordert oder durch die eine gegensätzliche Meinung kundgetan wird

- Die Firma will Mitarbeiter entlassen. Und warum?

Konjunktion

 

እና

and

0020

4

e, te, t

WRS

 

 

hören,

hörE, hörTE, habe gehörT
****************************************************

Hören Sie auch gerne Radio?
- schwer hören; Schritte hören; Musik hören

- der Hund hört auf den Namen (heißt) Micky

- der Junge will absolut nicht hören

- am Schritt höre ich, dass meine Freundin  kommt

Wortverbindungen:
Substantive: Stimme, Schrei, Schritt, Schuss,

Adjektive: aufmerksam, geduldig, deutlich

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

|ren

Grammatik:

Präsens E

Präteritum TE

Perfekt T

 

 

ለመስማት

tohear

 

0021

 

bitte
****************************************************

1. bitte mit ...

2. bitte ohne ...

Bitte!, Bitte?, Bitte., Bitte sehr!, Bitte nicht stören., Bitte nicht berühren, Bitte sagen Sie mir, wo ich aussteigen muss., Bitte schneiden Sie hier ein bisschen mehr weg., Bitte anschnallen., Bitte, nichts zu danken!, Bitte sprechen Sie langsamer., Bitte zeigen Sie mir die Weinkarte

1. eine Bitte aussprechen

- um Hilfe bitten

2. sich wegen etwas mit einer Bitte an jemanden wenden

- jemanden um Geld bitten

- ich muss Sie bitten, sich noch etwas zu gedulden

- er lässt sich gerne bitten (er tut erst etwas, wenn er mehrmals darum gebeten wurde)

- ich muss doch [sehr] bitten!

- wenn ich bitten darf (nachdrückliche Höflichkeitsformel; bitte)
3. Fürsprache einlegen
Gebrauch: gehoben
- er hat [bei den Vorgesetzten] für seinen Kollegen gebeten

4. einladen

- jemanden zum Essen bitten

- jemanden zum Tanz bitten (auffordern)

- zu Tisch bitten (bitten, zum Essen am Tisch Platz zu nehmen)

5. jemanden auffordern, an einen bestimmten Ort zu kommen

- jemanden zu sich bitten

- der Herr Direktor lässt bitten

- bitte - danke

Adverb

እባክዎትን

please

0022

 

WRS

Wer?
****************************************************

Interrogativpronomen Maskulinum und Femininum (Neutrum was)

Wer ist das?

Gleichlautendes Wort:

Relativpronomen: bezeichnet in Relativsätzen, die sich auf Personen beziehen, diejenige Person, über die im Relativsatz etwas ausgesagt ist

Nominativ: wer das tut, hat die Folgen zu tragen

Genitiv: wessen man bedurfte, der wurde gerufen

Dativ: wem es nicht gefällt, der soll es bleiben lassen

Akkusativ: wen man in seine Wohnung lässt, dem muss man auch vertrauen können

zur bloßen Hervorhebung eines Satzteils:

wen man vergeblich suchte, [das] war er

Indefinitpronomen

- irgendjemand: ist da wer?; in seiner Firma ist er wer

Pronomen

ማን?

ማነው ?

Who?
Who is that?

0023

4

e, te, t

 

 

an.kreuzen,

kreuzE an, kreuzTE an, habe angekreuzT
****************************************************

- kreuzen Sie alle Verben an; in einem Text, in einer Liste zur Hervorhebung mit einem Kreuz markieren

Verb trennbar

Rechtschreibung
Worttrennung:
an|kreu|zen

ምልክት ለማድረግ፣ በመስቀል ምልክት ማድረግ

to tick, to mark with a cross

0024

die

WRS

 

Frage, Plural:  - n die FrageN
****************************************************

Frage

in Frage stellen, eine Frage stellen, in Frage kommen, rhetorische Frage, in Frage kommend

- eine Antwort, Auskunft, Erklärung

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung

Worttrennung: Fra|ge

ጥያቄ

question

0025

 

im

in dem
****************************************************

 

Präposition + Artikel

= in dem + D.

ውስጥ፣ በወስጡ

in, in the

0026

der

Kurs, Plural: - e die KursE
****************************************************

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

ኮርስ

course

0027

4

e, te, t

 

machen,

machE, machTE, habe gemachT
****************************************************

1. fertig machen

2. sauber machen,

3. rückgängig machen,

4. bekannt machen, Urlaub machen, Sorgen machen, geltend machen, sich Sorgen machen, sich lustig machen, glücklich machen

- eine Liste machen; Was machst du nach dem Deutschkurs?;  Eiskaffee, Wasser, Tee macht (kostet) sieben Euro zehn;

- ich mache Mittagspause

- ich mache einen  Salat

- das Zimmermädchen macht die Betten

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

ma|chen

ለመስራት

-ዝርዝሩን ለመስራት

-ጀርመን ምን እየሠራህ ነው?

to make

- to make a list

- What are you doing in Germany?

- ቡና፣ ውሃ...,አንድ ስምንተኛ ነው

-የምሳ እረፍት ለማግኘት

-ሰላጣ እሰራለሁ

-coffee, water...,it´s one eight

- to have a lunch break

- I´ll make the salad.

0028

 

Woher?
****************************************************

Grammatik: interrogativ: Woher kommen Sie?

Grammatik: relativisch: geh hin, woher du gekommen bist

Adverb

wo|her

የት......... ከየት

Where ...from?

0029

48

o-a-o

sein

 

kommen,

kommE, kam, bin gekommEN
****************************************************

- Ich komme aus Deutschland.

- Wann kommen wir an?

- zu spät kommen

- Woher kommen Sie?

- Milena kommt aus XXXXX

Verb

Perfekt mit sein

Stammvokalwechsel

kom|men

ለመምጣት

ለመምጣት (ከየት እየመጣህ ነው) ለመምጣት (ከየት እየመጣህ ነው?)

to come

to come (Where do you come from?) to come (Where do you come from?)

0030

 

aus
****************************************************

- Ich komme aus Deutschland

- Ich komme aus der Schweiz.

Das Spiel ist aus.
- aus der Badewanne steigen
- aus dem Haus gehen
- ein Buch aus dem Schrank nehmen
- sie kommt, stammt, ist gebürtig aus Alepo
- ein Werk aus dem Jahr 1750
- aus der Nähe
- aus 100 m Entfernung
- sie liest aus ihrem Roman
- die Waage aus dem Gleichgewicht bringen
- jemanden aus seinen Träumen herausreißen
- aus tiefem Schlaf erwachen
- aus Angst; er handelte aus einer Laune, aus einer Notlage heraus

Dativ

Präposition

 

Rechtschreibung

Worttrennung:

aus

 

from

0031

der

Deutschkurs, Plural: - e die KursE
****************************************************

Kurs, durch den jemand befähigt werden soll, Deutsch zu sprechen und zu verstehen

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Deutsch | kurs

የጀርመንኛ ኮርስ

German coursea

0032

der

Kursleiter, Plural: - die Leiter
****************************************************

 

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Kurs|lei|ter

ኮርሱን የሚያስተምር አስተማሪ

courseinstructor

0033

die

Kursleiterin, Plural: - nen die LeiterinNEN
****************************************************

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung "in"

weibliche Form zu Kursleiter

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Kurs|lei|te|rin

ኮርሱን የሚያስተምር አስተማሪ

courseinstructor

0034

der

Familienname, Plural:  - n die NameN
****************************************************

Name, den jemand aufgrund seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten Familie trägt und den er in der Regel bei der Geburt oder anlässlich einer Heirat bekommt; Nachname; Zuname

Synonyme: Nachname, Personenname, 

Zuname; Geschlechtsname; Vatername; (Amtssprache) Ehename

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem den Achtung

-e der

Rechtschreibung

Worttrennung:
Fa|mi|li|en|na|me

የመጨረሻ ስም

last name

0035

der

Vorname, Plural: - n die NameN
****************************************************

Name, Rufname

 - von den Eltern bestimmter [und amtlich eingetragener] Name, der die Individualität einer Person kennzeichnet

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Vor|na|me

የመጀመሪያ/ የክርስትና ስም

first/Christian name

0036

das

Land, Plural: ” – er die LändER, Umlaut im Plural
****************************************************

 

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

አገር

country

0037

die

WRS

Stadt, Plural: ”- e die StädtE, Umlaut im Plural
****************************************************

Synonyme zu Stadt: Großstadt, Hauptstadt, 

Kleinstadt, Kreisstadt, Provinzstadt, Weltstadt; bildungssprachlich: Metropole

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

ከተማ፣ ትንሽ ከተማ

city, town

0038

der

WRS

Name, Plural: - n die NameN
****************************************************

- wie ist Ihr Name?

 

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Na|me

ስም

name

0039

der

Lehrer, Plural: - die Lehrer
****************************************************

 

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Leh|rer

አስተማሪ፣ የኮሌጅ አስተማሪ

teacher, instructor

0040

die

Lehrerin, Plural: - nen die LehrerinNEN

****************************************************

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung "in"

weibliche Form zu der Lehrer

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Leh|re|rin

አስተማሪ፣ የኮሌጅ አስተማሪ

teacher, instructor

0041

der

Herr, Plural: - en die HerrEN
****************************************************

der Herr der Welt , sein eigener Herr sein 

Meine Damen und Herren; der Herr über Leben und Tod; ein junger Herr; ein Herr mit Brille

Herr (Anrede fur einen Fremden):

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

ሰው፣  አቶ፣ አቶ

man, Mister, Mr

0042

55

e-a-e

mit.lesen,

ich lesE mit, las mit,habe mitgelesEN
****************************************************

Verb lesen auswendig* lernen

* das Lernen eines Textes o. Ä. zur Wiedergabe aus dem Gedächtnis

etwas neben anderem auch lessen: du musst auch das Kleingedruckte mitlesen; mit einem, einer anderen zugleich etwas lesen; sie merkte, dass ihr Gegenüber ihre Zeitung mitlas

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:
mit|le|sen

Grammatik

Stammvokalwechsel

አብሮ ለማንበብ

toreadalongwith

0043

der

Dialog, Plural:  - e die DialogE
****************************************************

- einen Dialog mit jemandem führen

- die Fortsetzung des Dialogs mit dem Iran

- Film, Fernseher

- EDV

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem den

Di|a|log

Antonyme: Monolog

ውይይት

dialogue

0044

die

Frau,

Plural:   - en die FrauEN****************************************************

erwachsene Person weiblichen Geschlechts

Hausherrin, Dame

- Meine Frau ist (nicht) ...

Synonyme:
Dame, Lady, weibliche Person, weibliches Wesen; umgangssprachlich: Sie,  Weibsbild; scherzhaft: Evastochter, Weiblein, Weiblichkeit;
umgangssprachlich scherzhaft: Eva;

veraltend:  Weib;

umgangssprachlich: Weibsperson; landschaftlich: Frauenzimmer;

veraltet: Frauensperson

Ehefrau, [Ehe]partnerin;

Gehoben: [Ehe]gattin, Gemahlin;

Umgangssprachlich: Mutti;

Familiär: Frauchen;

Salopp: Alte;

Scherzhaft: Angetraute;

umgangssprachlich scherzhaft:

bessere / schönere Hälfte, Ehehälfte; scherzhaft: Ehegemahlin, Ehegespons, 

Eheliebste, Eheweib, Gespons, Hauszierde, 

Weibchen;

abwertend: Xanthippe;

umgangssprachlich abwertend: 

Ehedrachen, Hausdrachen;

landschaftlich salopp: Olle;

landschaftlich scherzhaft:  Madam;

veraltet: Weib
Dame des Hauses, gnädige Frau, Hausherrin;

veraltet: Gnädige

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung

Worttrennung:

Frau

ሴት፣ ወይዘሮ

woman, Mrs

0045

die

Entschuldigung,****************************************************

- Begründung, Rechtfertigung für einen Fehler, ein Versäumnis o. Ä.
- [schriftliche] Mitteilung darüber, nicht anwesend sein, nicht teilnehmen zu können
- Nachsicht, Verständnis für jemandes Fehler, falsches Verhalten
- Äußerung oder Höflichkeitsformel, mit der jemand um Nachsicht, Verständnis bittet
Synonyme:
Alibi, Ausflucht, Ausrede, Rechtfertigung, 

Vorwand, Absage, Entschuldigungsbrief, 

Entschuldigungsschreiben, Entschuldigungszettel, Abbitte, Nachsicht, 

Verständnis, Verzeihung; gehoben) Vergebung; Pardon;

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung

Worttrennung

Ent|schul|di|gung

ይቅርታ፣ ይቅርታ መጠየቅ

ይቅር በለኝ! ይቅር በለኝ!

excuse, apology
Excuse me! Excuse me!

0046

die

Aussprache, Plural:  - n die SpracheN

1. richtiges Aussprechen, Artikulation eines Wortes

2. Unterredung, klärendes Gespräch

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Aus  |  spra  |  che

የቃላት ቅላጼ

pronunciation

0047

4

e, te, t

 

üben,

übE, übTE, habe geübT
****************************************************

Üben Sie die Substantiv/Nomen mit Plural und Artikel!!

Synonym: sich aneignen, sich antrainieren, auswendig lernen, sich beibringen, sich einprägen, einstudieren, sich eintrainieren, sich erarbeiten, [er]lernen, proben

Verb

Präsens E

Präteritum TE

Perfekt T

Rechtschreibung
Worttrennung:
üben

ለመለማመድ

topractice

0048

die

Melodie, Plural: - n die MelodieN
****************************************************

- singbare, in sich geschlossene Folge von Tönen (in der Vokal- und Instrumentalmusik)

- einzelnes [in einen größeren Rahmen gehörendes] Musikstück; Gesangsstück

- Satzmelodie, Sprachwissenschaft

Herkunft: mittelhochdeutsch melodīe < spätlateinisch melodia < griechisch melọ̄día = Gesang, Singweise, zu: mélos = Lied und ọ̄dḗ, ↑Ode

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung
Worttrennung:

Me|lo|die

የሙዚቃ መሳሪያ ድምጽ

melody

0049

der

Akzent, Plural: -e  die AkzentE
****************************************************

bestimmter Tonfall, Aussprache, Sprachmelodie

- mit ausländischem Akzent sprechen

- modische Akzente sind Ringe, Schlitze

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

der    des   dem  den

Worttrennung: Ak  |  zent

የንግግር ለዛ

accent

0050

25

e-a-o

nach.sprechen,

sprechE nach, sprach nach, habe nachgesprochEN
****************************************************

 (etwas, was ein anderer sagt) wiederholen

Synonyme: nachbeten, nachreden,  wiederholen

Verb

Worttrennung:
nach|spre|chen

Stammvokalwechsel

ለመድገም

torepeat

0051

 

 

Wie bitte?
****************************************************

- ich habe Sie nicht verstanden!

Interrogativ

eine Frage

ይቅርታ እንዲታደርግንኝ እለምንሃለሁ?/ ይቅርታ?

I beg your pardon? / Sorry?

0052

 

oder
****************************************************

1.a. drückt aus, dass von zwei oder mehreren Möglichkeiten jeweils nur eine als Tatsache zutrifft (ausschließend; vgl. entweder … oder)

- willst du einen Kaffee oder einen Tee?

1.b. drückt aus, dass von zwei oder mehreren Möglichkeiten mindestens eine als Tatsache zutrifft (einschließend)

- wir gehen einkaufen, Kaffee trinken oder Eis essen

1.c. verbindet zwei oder mehrere Möglichkeiten, die zur Wahl stehen, wobei man sich für eine einzige davon entscheiden muss (ausschließend)

- willst du oder soll ich zu Mutter gehen?

1.d. verbindet zwei oder mehrere Möglichkeiten, die zur Wahl stehen (einschließend)

- für den Unterricht könnten wir auch Spiele oder Bücher einpacken

1.e. auch … genannt; wie man auch sagen könnte (in Titeln)

- das Wörterbuch oder Glossar A1

2. stellt eine vorangegangene Aussage infrage; drückt aus, dass auch eine Variante möglich sein kann

- sie heiß Somg oder so ähnlich

3. drückt eine mögliche Konsequenz aus, die als Folge eines bestimmten Verhaltens, Geschehens eintreten kann; andernfalls, sonst

- du kommst jetzt mit, oder ich rufe deine Eltern an

4.a. drückt bei [rhetorischen] Fragen aus, dass ein Einwand des Gesprächspartners zwar möglich ist, aber nicht erwartet wird oder nicht ernst gemeint sein kann

- natürlich hat Qian mich angerufen, oder glaubst du es etwa nicht?

4.b. drückt bei [rhetorischen] Fragen aus, dass ein Einwand des Gesprächspartners möglich ist, eigentlich aber eine Zustimmung erwartet wird

- du trinkst doch Alkohol, oder nicht?

Konjunktion

ወይም

or

0053

4, 14

e, te, t

ge

 

ergänzen,

ergänzE, ergänzTE, habe ergänzT
****************************************************

Ergänzen Sie die Daten

Wortverbindungen:
Substantive: Sammlung, Programm, Text

Adjektive: sinnvoll,  perfekt, gegenseitig

Synonyme: abrunden, aktualisieren, anfügen, 

anhängen, anschließen, auffüllen, ausbauen 

Verb

Präsens E

Präteritum TE

Perfekt T

Worttrennung:

er|gän|zen

ge Partizip ohne ge

Stammvokalwechsel

ለመጨረስ

tocomplete

 

 

informell
****************************************************

- ohne [formalen] Auftrag;

- ohne Formalitäten, nicht offiziell

Herkunft: französisch informel = formlos, aus: in- (< lateinisch in- = un-, nicht) und formel < lateinisch formalis, formal

Milena aus Paris  stellt sich informell vor (du)

Adjektiv

Rechtschreibung
Worttrennung

in|for|mell

መደበኛ ያልሆነ

informal

0054

 

privat
****************************************************

 

Adjektiv

pri|vat

የግል

private

0055

 

formell, formeller, am formellsten****************************************************

Stellen Sie sich bitte formell vor (Sie)
Beispiele und Bedeutungen: dem Gesetz oder der Vorschrift entsprechend; offiziell
Beispiel: es kam eine formelle Einigung zustande; bestimmten gesellschaftlichen 

Formen, den Regeln der Höflichkeit genau entsprechend
Beispiele:  ein formeller Antrittsbesuch; er ist immer sehr formell (höflich, aber sehr distanziert und unverbindlich); aufgrund festgelegter Ordnung, aber nur äußerlich sich vollziehend, ohne eigentlichen Wert, nur dem Anschein genügend
Beispiel: er ist [nur] formell im Recht

Synonyme:

äußerlich, bürokratisch, der Form halber / nach, der Form wegen, pro forma, amtlich, offiziell, vorschriftsgemäß,geschäftlich, gezwungen, höflich, in aller Form, steif,

konventionell, unpersönlich;

bildungssprachlich: zeremoniell

Adjektiv attributiv

Rechtschreibung
Worttrennung:
for | mell

 

 

መደበኛ

formal

0056

4

e, te, t

 

zu.hören,

hörE zu, hörTE zu, habe zugehörT
****************************************************

Synonyme: sich anhören, jemandes Lippen hängen

Verb

Worttrennung:
zu||ren

እሱን ለማዳመጥ

to listen to

0057

WRS

einmal
****************************************************

Ich möchte nur einmal einen Ferrari fahren
- ein [einziges] Mal

Adverb

unflektierbare Wortart

Worttrennung: ein | mal

አንዴ

once

0058

 

 

noch einmal
****************************************************

noch einmal von vorn beginnen; noch einmal so viel; noch; ein weiteres Mal, wieder, erneut

- bitte sagen Sie Ihren Namen noch einmal

Adverb

noch ein|mal

አንድ ጊዜ እንደገና፣ ብዙ ጊዜ

once again, on more time

0059

4, 12

e, te, t

 

ordnen,

ordnE, ordneTE, habe geordneT
****************************************************

- neu ordnen

- ordnen Sie bitte die Blätter in den Ordner
- Bücher, Akten ordnen

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

ord|nen

በሥርዓት ለማስቀመጥ

toput in order

0060

der

R70

Abend, Plural: - e die AbendE
****************************************************

- abends

Tageszeit um die Dämmerung, das Dunkelwerden vor Beginn der Nacht

Rechtschreibung:

Großschreibung:

des, eines Abends; am Abend; gegen Abend; diesen Abend; den Abend über

Kleinschreibung: [Regel 70]

abends; von morgens bis abends; abends spät, 

aber spätabends, [um] 8 Uhr abends, abends [um] 8 Uhr, dienstagabends oder dienstags abends

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

 der    des   dem den

Synonyme:

Abendstunde, 

Abendzeit, 

Tagesende

 

ምሽት

evening

0061

 

Guten Abend!
****************************************************

 

Gruß

እንደምን አመሻችሁ!

Goodevening!

0062

 

4

e, te, t

 

spielen,

spielE, spielTE, habe gespielT
****************************************************

- Musik spielen; wir spielen donnerstags  immer Rummikub; Fußball spielen; mit dem Spielzeug spielen; ein Spiel mit Münzen spielen; Kinder spielen gerne Fußball

Synonyme: ein Spiel machen, in ein Spiel vertieft sein, sich mit Spielen beschäftigen

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

spie|len

ለማድረግ፣ ለመፈጸም፣ ለመጫወት (በሳንቲሞች ጫወታ ለመጫወት)

to act, to act out; to play (to play a game with coins)

0063

die

Tabelle, Plural: - n die TabelleN
****************************************************

Herkunft:

lateinisch tabella = Stimm-, Merk-, Rechentafel, Verkleinerungsform von: tabula, Tafel

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Ta|bel|le

ጤረጴዛ

table

0064

WRS

selbst
****************************************************

steht nach dem Bezugswort oder betont nachdrücklich, dass nur die im Bezugswort genannte Person oder Sache gemeint ist und niemand oder nichts anderes

- sich selbst versorgen

- die Mutter strickte den Pullover selbst

Partikel
Adverb

ራስ

self

0065

das

Beispiel, Plural: - e die SpielE
****************************************************

1. beliebig herausgegriffener, typischer Einzelfall 2.Vorbild, [einmaliges] Muster

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung: Bei|spiel

ምሳሌ

example

0066

die

Position, Plural: - en die PositionEN
****************************************************

Herkunft: lateinisch positio = Stellung, Lage, zu: positum, 2. Partizip von: ponere = setzen, stellen, legen

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Po|si|ti|on

ቦታ

position

0067

das

Sg.

Subjekt, Plural: - e die SubjektE
****************************************************

1. mit Bewusstsein ausgestattetes, denkendes, erkennendes, handelndes Wesen; Ich

2. Satzglied, in dem dasjenige (z. B. eine Person, ein Sachverhalt) genannt ist, worüber im Prädikat eine Aussage gemacht wird; Satzgegenstand
Gebrauch: Sprachwissenschaft
- grammatisches, logisches Subjekt
- das Subjekt steht im Nominativ
Herkunft: spätlateinisch subiectum, eigentlich = das (einer Aussage oder Erörterung) Zugrundeliegende, substantiviertes 2. Partizip von lateinisch subicere = darunterwerfen, unter etwas legen, zu: sub = unter und iacere = werfen
3. verachtenswerter Mensch
Gebrauch: abwertend: ein übles, verkommenes Subjekt; kriminelle Subjekte

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Rechtschreibung
Worttrennung:

Sub|jekt

Antonyme:

Objekt

 

የትምህርት ዓይነት

subject

0068

das

Verb, Plural: - en die VerbEN
****************************************************

flektierbares Wort, das eine Tätigkeit, ein Geschehen, einen Vorgang oder einen Zustand bezeichnet; Tätigkeits-, Zeitwort (z. B. lernen, arbeiten, gehen)

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

ግስ

verb

0069

der

Aussagesatz, Plural:  ”- e, die SätzE
****************************************************

Umlaut im Plural

Satz, der einen Sachverhalt einfach berichtend wiedergibt

z. B. die Sonne scheint

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem  den

Aus | sa | ge | satz

ዓረፍተነገር

statement

0070

die

W-Frage, Plural: - n die FrageN
****************************************************
1. Wer hat etwas gemacht?
2. Wie hat er es gemacht?
3. Was hat er gemacht?
4. Wo hat er es gemacht?
5. Warum hat er es gemacht?
6. Wozu / Für was hat er es gemacht?
7. Wann hat er es gemacht?

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

W- Fra|ge

የመቼት ጥያቄ

w-question

0071

24

ei-ie-ie

schreiben,

schreibE, schrieb, habe geschriebEN
****************************************************

- Bitte schreiben Sie das auf.

er hat mir sage und schreibe (tatsächlich)zwanzig Euro abgenommen

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

schrei|ben

Stammvokalwechsel

ለመጻፍ

towrite

0072

der

Satz, Plural: ”- e die SätzE, Umlaut im Plural
****************************************************

im Allgemeinen aus mehreren Wörtern bestehende, in sich geschlossene, eine Aussage, Frage oder Aufforderung enthaltende sprachliche Einheit

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

ዓረፍተ ነገር

setence

0073

die

Weltkarte,

Plural: - n die KarteN
****************************************************

 - Karte, die alle Teile der Welt abbildet

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Welt|kar|te

የዓለም ካርታ

mapoftheworld

0074

der

Ländername,

Plural: - n die NameN
****************************************************

- Name eines Landes oder einer Landschaft

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Län|der|na|me

የአገሩ ስም

nameofthecountry

0075

Der

 

Dialoganfang

Plural: ”- e die AnfängE, Umlaut im Plural
****************************************************

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Di|a|log|an|fang

የዉይይቱ ጅማሬ

beginning of the dialogue

0076

 

neu
****************************************************

- ist die Brille neu?

Adjektiv

Antonym: alt

አዲስ

new

0077

der

Teilnehmer,

Plural: – die Teilnehmer
****************************************************

 - jemand, der an etwas teilnimmt

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Teil|neh|mer

ተሳታፊ

participant

0078

die

Teilnehmerin,

Plural: - nen die TeilnehmerinNEN
****************************************************

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung "in"

weibliche Form zu der Teilnehmer

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Teil|neh|me|rin

 

ተሳታፊ

participant

0079

25

e-a-o

WRS

sprechen,

sprechE, sprach, habe gesprochEN
****************************************************

- Sprechen Sie ...?

Wen möchten Sie sprechen?; sprechen von;

sprechen für; lauter sprechen; Welche Sprache sprechen Sie?; schuldig sprechen; undeutlich sprechen; Bitte sprechen Sie langsamer; heilig sprechen; Sprechen Sie bitte laut; sprechen lernen; deutsch, englisch sprechen; der Papagei kann sprechen; ein Gebet sprechen; sprechen Sie Deutsch?

Verb

Worttrennung:

spre|chen

Grammatik

Stammvokalwechsel

ለመናገር

tospeak

0080

 

denn
****************************************************

ausgenommen, wenn; unter der Voraussetzung, dass; es sei denn, geschweige denn, was denn, wieso denn; na, denn nicht; ich leihe ihm nichts mehr, er müsste sich denn gründlich geändert haben

Konjunktion / Adverb

ምክንያቱም፣

because, for

0081

 

etwas
****************************************************

= ein wenig

bezeichnet ein nicht näher Bestimmtes

- nimm dir etwas von dem Geld

Pronomen 

Rechtschreibung
Worttrennung:

et|was

ትንሽ

a little

0082

4

e, te, t

 

wohnen,

wohnE, wohnTE, habe gewohnT
****************************************************

- wohnen Sie in Paris?

Verb

Worttrennung:

woh|nen

ለመኖር

to live

0083

 

auch
****************************************************

wie auch immer, auch nicht, Ich auch., was auch immer, wie auch, Ich auch nicht., wo auch immer, wer auch immer, oder auch, wenn auch

Hast du auch Kopfschmerzen?

ebenfalls, genauso; außerdem, zudem, überdies, im Übrigen; selbst, sogar

Adverb

unflektierbare Wortart

Worttrennung:

auch

 

ደግሞ፣ ያም

also, too

0084

56

ie-a-e

liegen,

liegE, lag, habe gelegEN
****************************************************

- im Bett liegen

- Du liegst den ganzen Tag im Bett!?

- die Wohnung liegt  in der Nähe des Parks

- Deutschland liegt in Europa;  Wo liegt Darmstadt?

Verb

lie|gen

Stammvokalwechsel

ለመተኛት

-በአልጋ ውስጥ ለመተኛት

-ለመሆን (ሕንጻው በመኪና ማቆሚያው አጠገብ ነው)

-ለመተኛት፣ ዳርምስታድት በጀመርን ውስጥ መሆን ነው።

to lie

- to lie in bed

-  to be (the apartment is near the park.)

- to lie, to be Darmstadt is in Germany

0085

 

in
****************************************************

in Bezug auf; in Ordnung; in der Nähe; in etwa;

in der Regel; in Rechnung stellen; in der Nähe von; in Anspruch nehmen; in der Tat;

in diesem Fall

Präposition

+ A./D.

ውስጥ

in

0086

das

Projekt, Plural: - e die ProjektE
****************************************************

- [groß angelegte] geplante oder bereits begonnene Unternehmung; [groß angelegtes] Vorhaben

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung: Pro|jekt

ፕሮጄክት

project

0087

der

Steckbrief, Plural: - e die BriefE
****************************************************

- Personenbeschreibung; Charakteristik, Personbeschreibung

Herkunft: eigentlich = Urkunde, die eine Behörde veranlasst, einen gesuchten Verbrecher »ins Gefängnis zu stecken«

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Steck|brief

ግለ ታሪክ፣ ስለራስ ገለጻ

profile, personal description

0088

der

Nachbar, Plural: - n die NachbarN
****************************************************

1. jemand, der in jemandes [unmittelbarer] Nähe wohnt, dessen Haus, Grundstück in der [unmittelbaren] Nähe von jemandes Haus, Grundstück liegt

- wir haben neue Nachbarn bekommen

2. jemand, der sich in jemandes [unmittelbarer] Nähe befindet; in übertragener Bedeutung: gute Beziehungen zu den östlichen, westlichen Nachbarn(Nachbarländern) haben

Synonyme zu Nachbar und Nachbarin: Anwohner, Anwohnerin, Grundstücksnachbar, 

Grundstücksnachbarin, Hausnachbar, Hausnachbarin, Nachbarsfrau, Nebenmann, Sitznachbar, Sitznachbarin, Tischnachbar, Tischnachbarin; besonders süddeutsch: Anrainer, Anrainerin;

besonders Verkehrswesen: Anlieger, Anliegerin

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung:
Nach|bar

ጎሮቤት

neighbor

0089

die

Nachbarin,

Plural: - nen die NachbarinNEN
****************************************************

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung "in"

weibliche Form zu Nachbar

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Nach|ba|rin

ጎሮቤት

neighbor

0090

4

e, te, t

sichA

vor.stellen,

stellE vor, stellTE vor, vorgestellT
****************************************************

sich vorstellen, sich etw vorstellen

- stellen Sie sich vor;

die Uhr [um] eine Stunde vorstellen

Verb trennbar

Worttrennung:

vor|stel|len

ለማስተዋወቅ

tointroduce

0091

 

auf
****************************************************

auf 200 ° vorheizen

Präposition mit Dativ und Akkusativ

ወደ (ቅድመ ሙቀት ወደ 200)

to (topreheatto 200)

0092

 

auf
****************************************************

Dativ

Wo? Das Buch liegt auf dem Tisch.

auf einer Bank; auf dem Pferd sitzen; die Vase steht auf dem Tisch; auf Deck; auf See sein; auf dem Mond landen; die Vegetation auf den Inseln; auf (in) seinem Zimmer bleiben; auf (in, bei) der Post arbeiten; auf (in) dem Rathaus etwas erledigen; auf dem (beim) Bau arbeiten; sie ist noch auf der Schule (ist noch Schülerin);
auf einer Hochzeit; auf Wanderschaft; auf Urlaub sein; auf (bei, während) der Rückreise erkranken

Präposition

ወደ (በጠረጴዛው ላይ)

to (on thetable)

0093

das

Heimatland

Plural: ”- er die LändER, Umlaut im Plural
****************************************************

Land, aus dem jemand stammt und in dem er seine Heimat hat

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Hei|mat|land

የትውልድ አገር

homecountry

0094

die

WRS

Sprache, Plural: - n die SpracheN
****************************************************

Fähigkeit des Menschen zu sprechen; das Sprechen als Anlage, als Möglichkeit des Menschen sich auszudrücken

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Spra|che

ቋንቋ

language

0095

4,18

e, te, t

ge

 

buchstabieren,

buchstabierE, buchstabierTE, habe buchstabierT
****************************************************

- den Namen buchstabieren

- wir konnten  die alte Inschrift nur teilweise buchstabieren

Synonyme: entziffern

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

buch|sta|bie|ren

ge Partizip ohne ge

በትክክል ለመጻፍ

tospell

0096

 

mit
****************************************************

- Ist ... mit inbegriffen? bitte mit ...; Ich reise mit ...; ich fahre gerne mit dem Auto.

Dativ / Präposition

+ D.

ጋር

with

0097

der

R 72

Rhythmus, Plural: die RhythmEN
****************************************************

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig

Herkunft: Das Substantiv ist über das Lateinische aus dem Griechischen ins Deutsche entlehnt worden. Wie das Herkunftswort wird es am Wortanfang mit Rhy- geschrieben.

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rhyth|mus

Rechtschreibung:

Regel 72

ሪትም

rhythm

0098

4

e, te, t

WRS

 

lernen,

lernE, lernTE, habe gelernT
****************************************************

- lernen Sie die Nomen zusammen mit dem Artikel

- lernen; auswendig lernen; Es freut mich Sie kennen zu lernen; Schön, Sie kennen zu lernen

- schätzen lernen

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

ler|nen

ለመማር፣ ለማጥናት

tolearn, tostudy

0099

die

Person, Plural: - en die PersonEN
****************************************************

1. Mensch als Individuum, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs

2. Form des Verbs oder Pronomens, die an die sprechende[n], an die angesprochene[n] oder an die Person[en]  oder Sache[n], über die gesprochen wird, geknüpft ist
Grammatik: ohne Plural; Gebrauch: Sprachwissenschaft
-
das Verb steht in der zweiten Person Plural

ihr lernt Deutsch

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Per|son

ሰዎ

person

0100

 

danke
****************************************************

 

Interjektion, Partikel

Höflichkeitsformel

Rechtschreibung
Worttrennung: dan | ke

ምስጋና፣ አመሰግናለሁ

thanks, thankyou

0101

WRS

schön, schöner, am schönsten
****************************************************

 

Adjektiv

ቆንጆ

beautiful

0102

 

Danke schön!
****************************************************

- Danke schön, die
Blumen
sind wirklich sehr

- ja, danke!

- nein, danke

- »Wollen Sie mitfahren? « – »Danke [nein]!«
- »Soll ich Ihnen helfen? « – »Danke, es geht schon!«
- danke schön! danke sehr!
- jemandem [für etwas] Danke / danke sagen
- kannst du nicht Danke schön / danke schön sagen
 (dich bedanken)?

Höflichkeitsformel

በጣም አመሰግናለሁ

Thankyouverymuch

0103

 

 

ander-
****************************************************

- andere Seite; die eine Hälfte essen, die andere aufheben; von einer Seite auf die andere;

- am anderen Ende

das eine tun und das andere nicht lassen (beides tun)

Substantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:

an|de|re, an|de|rer,

an|de|res

ሌላ

other

0104

63

a-ie-a

WRS

raten,

ratE, riet, habe geratEN
****************************************************

einstufen, einordnen, beurteilen

- einen Rat geben; versuchen, eine Antwort zu finden;  Ich rate dir dazu, die Chance zu ergreifen; Er riet ihm gut zu; Lass mich raten: Er kannte ihn nicht. Weißt du, was er sagte? Das rätst du nie;

Verb

Rechtschreibung
Worttrennung:

ra|ten

Grammatik:

Stammvokalwechsel

ለመገመት

toguess

0105

78

+ sichA

ge

LERNEN

verstehen,

verstehE, verstand, habe verstandEN
****************************************************

- Können Sie mich verstehen?

- verstehen Sie die Kursleiterin?; wir verstehen uns; Verstehen Sie, was ich sage?

Verb LERNEN

Worttrennung:

ver|ste|hen

ge Partizip ohne ge

Stammvokalwechsel

ለመረዳት

tounderstand

 

0106

die

Vorstellung,

Plural: - en die StellungEN
****************************************************

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Vor|stel|lung

መግቢያ

introduction

0107

die

Pl.

Leute
****************************************************

Pluralwort / Pluraletantum

Grammatik:

Substantiv, das nur als Plural vorkommt

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

ሰዎች

people

0108

das

Bild, Plural: - er die BildER
****************************************************

- Bilder sammeln, ausstellen, verkaufen, betrachten

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

በዚህ ቦታ፡ ምስል፣ ፎቶግራፍ

here:image, photograph

0109

die

Information, Plural: - en die InformationEN
****************************************************

1. das Informieren; Unterrichtung über eine bestimmte Sache; Kurzwort: Info

- zu Ihrer Information teilen wir Ihnen dies mit

2. [auf Anfrage erteilte] über alles Wissenswerte in Kenntnis setzende, offizielle, detaillierte Mitteilung über jemanden, etwas

- nähere Informationen erhalten Sie bei uns

3. Äußerung oder Hinweis, mit dem jemand von einer [wichtigen, politischen] Sache in Kenntnis gesetzt wird

Herkunft: lateinisch informatio = Bildung, Belehrung, zu: informare, informieren

- nach neuesten Informationen …

4. Gehalt einer Nachricht, die aus Zeichen eines Codes zusammengesetzt ist

Gebrauch: Kybernetik

- Informationen übertragen, speichern, verarbeiten

5. Auskunft; Kurzwort: Info

- erkundigen Sie sich bei der Information 

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung
Worttrennung