A1 ALBANISCH

Lektion 01

Nr

Artikel

DEUTSCH

Albanisch

Englisch

Wortart

0001

 

Hallo!

*******************************************************

umgangssprachlich, informell

- lautes [freudiges] Rufen; allgemeine freudige Aufregung, Geschrei

- hallöchen, nanuchen, tschüs[s]chen

TIPP -chen und –lein machen alles klein!

- bildet mit Wörtern unterschiedlicher Wortart eine Interjektion

Përshëndetje!

Hello!

 

Substantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:

Hal|lo

umgangssprachlich, informell

0002

die

Anmeldung,

*******************************************************

Plural: - en die MeldungEN

1. Raum, in dem man sich anmeldet

Wortverbindungen:

Adjektive: telefonisch, verbindlich, persönlich, rechtzeitig, schriftlich

Verben: erbeten, erfolgen, vorliegen

Substantiv: Rückfrage, Information, Uhr, Datum

recepsion

reception

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

 die    der    der   die
Rechtschreibung
Worttrennung:
An  |  mel  |  dung

 

0003

das

Sekretariat,

*******************************************************

Plural: - e die SekretariatE
-
der Leitung einer Organisation, Institution, eines Unternehmens beigeordnete, für Verwaltung und organisatorische Aufgaben zuständige Abteilung;

- Raum, Räume eines Sekretariats

Sekretari

secretary´s office

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

Se|kre|ta|ri|at

0004

der

Seminarraum,

*******************************************************

Plural: ”-e die RäumE,

Umlaut im Plural

Raum, in dem Seminare  stattfinden

sallë konferencash

conference room

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Se|mi|nar|raum

0005

die

Bibliothek,

*******************************************************

Plural: -en die BibliothekEN

1a. Einrichtung zur systematischen Erfassung, Erhaltung, Betreuung und Zugänglichmachung von Büchern; Bücherei 1b. [geordnete] Büchersammlung;

1c. Raum, Gebäude für eine Bibliothek

bibliotekë

library

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Worttrennung

Bi|b|lio|thek

0006

die

Cafeteria,

*******************************************************

 - s die CafeteriaS
Herkunft: amerikanisch cafeteria < spanisch cafetería = Kaffeegeschäft

Wortverbindungen

Verben: trinken, rauchen, pausieren, treffen

Substantive: Kaffee, Pause, Kuchen

Adjektive: schnell, laut, preiswert

Bar-kafe

cafeteria

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Worttrennung:

Ca|fe|te|ria

0007

der

Hausmeister,

*******************************************************

Plural: – die Hausmeister

jemand, der vom Hausbesitzer angestellt ist, um in einem größeren Gebäude für die Instandhaltung, die Reinigung, Einhaltung der Ordnung u. Ä. zu sorgen

kujdestar godine

caretaker

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung:

Haus|meis|ter

0007

die

Hausmeisterin

*******************************************************

Plural: - nen die HausmeisterinNEN

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung „in“

weibliche Form zu Hausmeister

kujdestare godine

janitor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die
Worttrennung:

Haus|meis|te|rin

0008

die

Toilette,

*******************************************************

Plural: - n die ToiletteN

- meist kleinerer Raum mit einem Toilettenbecken [und Waschgelegenheit]

- Klosettbecken in einer Toilette

Synonyme zu Toilette: Latrine, Pissoi, sanitäre Anlagen, WC;

umgangssprachlich: 00, Klo, Lokus, 

Null-Null, Orkus;

salopp: Pinkelbude; familiär: Häuschen, Klöchen;

derb: Pissbude, Scheißhaus;

verhüllend: Gelegenheit, Lokalität; umgangssprachlich verhüllend: To, ; familiär verhüllend: [gewissesstilles] Örtchen, Örtlichkeit;

umgangssprachlich scherzhaft: Topf;

familiär scherzhaft: Thron;

landschaftlich: Abtritt; Klosett;

Amtssprache, Fachsprache: Abort; Soldatensprache: Donnerbalken

Herkunft: französisch toilette, eigentlich = Verkleinerungsform von: toile, ursprünglich = Tuch, worauf man das Waschzeug legt

tualet

toilet

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Toi|let|te, To|i|let|te

0009

Regel

 

gut, besser, am besten

*******************************************************

unregelmäßige Steigerung

Gut, Gut!, sehr gut, gut gelaunt, gut gemacht, gut aussehend, ganz gut, gut aussehen, Das hört sich gut an., gut finden, Ich fühle mich nicht gut., Schon gut!

Rechtschreibung
Kleinschreibung: einen guten Morgen wünschen, auf gut Glück; ein gut Teil; guten Mutes; die guten Sitten; gut und gern; so gut wie; so weit, so gut; es gut sein lassen; ins gute Heft schreiben;
Großschreibung: Regel 72:
jemandem etwas im Guten sagen;
im Guten wie im Bösen (allezeit);
Regel 88: der Gute Hirte (Christus);
das Kap der Guten Hoffnung;
Groß- oder Kleinschreibung:
[jemandem] Guten oder guten Morgen sagen
Schreibung in Verbindung mit Verben:
das hast du gut gemacht! es mit jemandem gut meinen; es bei jemandem gut haben; sie kann gut schreiben 

Regel 58: ein gut aussehender 

oder gutaussehender Mann

i/e mirë

good

Adjektiv

unregelmäßige Steigerung

Rechtschreibung
Worttrennung:

gut, bes | ser, bes | te

 

Antonyme:

schlecht

 

0010

der

Tag,

*******************************************************

Plural: - e die TagE

Guten Tag!, Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!, freier Tag, Schönen Tag noch!, Welcher Tag ist heute?, Was für ein schöner Tag., Tag vor Allerheiligen, Welcher Tag ist morgen?, Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden.

1. Zeitraum etwa zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, zwischen Beginn der Morgendämmerung und Einbruch der Dunkelheit

2. Zeitraum von Mitternacht bis Mitternacht, Zeitraum von 24 Stunden, in dem sich die Erde einmal ganz um ihre Achse dreht

3. Ehren-, Gedenktag

- Tag der Deutschen Einheit (deutscher Nationalfeiertag: seit 1990 am 3. Oktober)

4. Zeit, die jemand durchlebt, erlebt

Grammatik: Pluraletantum

- es kommen auch wieder bessere Tage (Zeiten)

5. [Tage der] Menstruation

Grammatik: Pluraletantum

umgangssprachlich:  verhüllend

sie hat ihre Tage

Gleichlautendes Wort:

der Tag: (angehängter kurzer Schlussteil bei Jazzstücken); das Tag (EDV - HTML)

ditë

day

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0011

 

Guten Tag!

*******************************************************

Mirëdita

Good morning! / Good afternoon!

Gruß

0014

 

Wie?

Wie heißen Sie?

Si? Si quheni?

what ( What is your name?)

Interrogativ

eine Frage

0015

das

Lernziel,

*******************************************************Plural: - e die ZielE

- angestrebtes Ziel des Lernens

objektiv mësimor

study aim

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Lern|ziel

0016

die

Kursliste, Plural: - n die ListeN

schriftliche Zusammenstellung, Aufstellung nacheinander, besonders untereinander unter einem bestimmten Gesichtspunkt aufgeführter Personen

lista e pjesëmarrësve (në mësim)

roster, list of participants

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Kurs|lis|te

0018

 

und

*******************************************************

verbindet nebenordnend einzelne Wörter, Satzteile und Sätze; kennzeichnet eine Aufzählung, Anreihung, Beiordnung oder eine Anknüpfung

Und?, und so weiter, ab und zu, und zwar, nach und nach, hin und her, Art und Weise, hin und wieder, Gewinn- und Verlustrechnung, fix und fertig

- ich trank heute Kaffee, Wasser und Tee.

leitet, oft elliptisch eine Gegenfrage ein, mit der eine ergänzende, erläuternde o. ä. Antwort gefordert oder durch die eine gegensätzliche Meinung kundgetan wird

- Die Firma will Mitarbeiter entlassen. Und warum?

dhe

and

Konjunktion

 

0020

 

bitte

*******************************************************

Bitte!, Bitte?, Bitte., Bitte sehr!, Bitte nicht stören., Bitte nicht berühren, Bitte sagen Sie mir, wo ich aussteigen muss., Bitte schneiden Sie hier ein bisschen mehr weg., Bitte anschnallen., Bitte, nichts zu danken!, Bitte sprechen Sie langsamer., Bitte zeigen Sie mir die Weinkarte

1. eine Bitte aussprechen

- um Hilfe bitten

2. sich wegen etwas mit einer Bitte an jemanden wenden

- jemanden um Geld bitten

- ich muss Sie bitten, sich noch etwas zu gedulden

- er lässt sich gerne bitten (er tut erst etwas, wenn er mehrmals darum gebeten wurde)

- ich muss doch [sehr] bitten!

- wenn ich bitten darf (nachdrückliche Höflichkeitsformel; bitte)
3. Fürsprache einlegen
Gebrauch: gehoben
- er hat [bei den Vorgesetzten] für seinen Kollegen gebeten

4. einladen

- jemanden zum Essen bitten

- jemanden zum Tanz bitten (auffordern)

- zu Tisch bitten (bitten, zum Essen am Tisch Platz zu nehmen)

5. jemanden auffordern, an einen bestimmten Ort zu kommen

- jemanden zu sich bitten

- der Herr Direktor lässt bitten

- bitte - danke

të/ju lutem

please

Adverb

0021

WRS

Wer?

*******************************************************

Interrogativpronomen Maskulinum und Femininum (Neutrum was)

Wer ist das?

Gleichlautendes Wort:

Relativpronomen: bezeichnet in Relativsätzen, die sich auf Personen beziehen, diejenige Person, über die im Relativsatz etwas ausgesagt ist

Nominativ: wer das tut, hat die Folgen zu tragen

Genitiv: wessen man bedurfte, der wurde gerufen

Dativ: wem es nicht gefällt, der soll es bleiben lassen

Akkusativ: wen man in seine Wohnung lässt, dem muss man auch vertrauen können

zur bloßen Hervorhebung eines Satzteils:

wen man vergeblich suchte, [das] war er

Indefinitpronomen

- irgendjemand: ist da wer?;

in seiner Firma ist er wer

Kush?

Who?
Who is that?

Pronomen

0023

die

WRS

 

Frage,

*******************************************************

Plural:  - n die FrageN

Frage

in Frage stellen, eine Frage stellen, in Frage kommen, rhetorische Frage, in Frage kommend

- eine Antwort, Auskunft, Erklärung
Synonyme zu Frage:
Anfrage, Erkundigung; Nachfrage, Aufgabe, Fall, Fragestellung, Problem, Problematik, Punkt, Sache, Thema

pyetje

question

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung

Worttrennung:

Fra|ge

0024

 

im

*******************************************************

in dem

in, in the

Präposition + Artikel

= in dem + D.

0025

der

Kurs,

*******************************************************

Plural: - e die KursE

kurs

course

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0027

 

Woher?

*******************************************************

Grammatik: interrogativ: Woher kommen Sie?

relativisch: geh hin, woher du gekommen bist

Prej nga?

Where ...from?

Adverb

wo|her

0029

 

aus

*******************************************************

Das Spiel ist aus.
- aus der Badewanne steigen
- aus dem Haus gehen
- ein Buch aus dem Schrank nehmen
- sie kommt, stammt, ist gebürtig aus Alepo
- ein Werk aus dem Jahr 1750
- aus der Nähe
- aus 100
m Entfernung
- sie liest aus ihrem Roman
- die Waage aus dem Gleichgewicht bringen
- jemanden aus seinen Träumen herausreißen
- aus tiefem Schlaf erwachen
- aus Angst; er handelte aus einer Laune, aus einer Notlage heraus

nga

from

Dativ

Präposition

 

Rechtschreibung

Worttrennung:

aus

 

0030

der

Deutschkurs,

*******************************************************

Plural: - e die KursE

Kurs, durch den jemand befähigt werden soll, Deutsch zu sprechen und zu verstehen

kurs i gjuhës gjermane

German coursea

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Deutsch | kurs

0031

der

Kursleiter,

*******************************************************

Plural: - die Leiter

 

mësuesi i kursit

course instructor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Kurs|lei|ter

0031

die

Kursleiterin,

*******************************************************

Plural: - nen die LeiterinNEN

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung „in“

weibliche Form zu Kursleiter

mësuesja e kursit

course instructor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Kurs|lei|te|rin

0032

der

Familienname,

*******************************************************

Plural:  - n die NameN

Name, den jemand aufgrund seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten Familie trägt und den er in der Regel bei der Geburt oder anlässlich einer Heirat bekommt; Nachname; Zuname

Synonyme zu Familienname: Nachname, Personenname, 

Zuname; Geschlechtsname; Vatername; (Amtssprache) Ehename

mbiemri

last name

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem den Achtung

-e der

Rechtschreibung

Worttrennung:
Fa|mi|li|en|na|me

0033

der

Vorname,

*******************************************************

Plural: - n die NameN

Name, Rufname

 - von den Eltern bestimmter [und amtlich eingetragener] Name, der die Individualität einer Person kennzeichnet

emri

first/Christian name

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Vor|na|me

0034

das

Land,

*******************************************************

Plural: ” – er die LändER,

Umlaut im Plural

vend, shtet

country

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

0035

die

WRS

Stadt,

*******************************************************

Plural: ”- e die StädtE

Umlaut im Plural

Synonyme zu Stadt: Großstadt, Hauptstadt, 

Kleinstadt, Kreisstadt, Provinzstadt, Weltstadt; bildungssprachlich: Metropole

qytet

city, town

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

0036

der

WRS

Name,

*******************************************************

Plural: - n die NameN

1. Bezeichnung, Wort, mit dem etwas als [Vertreter einer] Art, Gattung von gleichartigen Gegenständen, Lebewesen o. Ä. benannt wird; Gattungsname, Appellativ

- Auto ist ein anderer Name für PKW

(Personen-Kraft-Wagen)

2. kennzeichnende Benennung eines Einzelwesens, Ortes oder Dinges, durch die es von anderen seiner Art unterschieden wird; Eigenname

- mein Name ist, ich heisse Milena Song

3. Ruf, Renommee

- einen guten Namen zu verlieren haben

Herkunft: altes indogermanisches Wort

emër

name

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Na|me

0037

der

Lehrer,

*******************************************************

Plural: - die Lehrer

 

mësues,instruktor

teacher, instructor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Leh|rer

0037

die

Lehrerin,

*******************************************************

Plural: - nen die LehrerinNEN

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung „in“

weibliche Form zu der Lehrer

mësuese

teacher, instructor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Leh|re|rin

0038

der

Herr,

*******************************************************

Plural: - en die HerrEN

der Herr der Welt 

sein eigener Herr sein 

Meine Damen und Herren 

der Herr über Leben und Tod 

ein junger Herr

ein Herr mit Brille

Herr (Anrede fur einen Fremden):

zoti, zotëri

man, Mister, Mr

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0040

der

Dialog,

*******************************************************

Plural:  - e die DialogE

- einen Dialog mit jemandem führen

- die Fortsetzung des Dialogs mit dem Iran

- Film, Fernseher

- EDV

dialog

dialogue

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem den

Di|a|log

Antonyme: Monolog

0041

die

Frau,

*******************************************************

Plural:   - en die FrauEN

- erwachsene Person weiblichen Geschlechts

- Hausherrin, Dame

Synonyme zu Frau:
Dame, Lady, weibliche Person, weibliches Wesen; umgangssprachlich: Sie,  Weibsbild; scherzhaft: Evastochter, Weiblein, Weiblichkeit;
umgangssprachlich scherzhaft: Eva;

veraltend:  Weib;

umgangssprachlich: Weibsperson; landschaftlich: Frauenzimmer;

veraltet: Frauensperson

Ehefrau, [Ehe]partnerin;

Gehoben: [Ehe]gattin, Gemahlin;

Umgangssprachlich: Mutti;

Familiär: Frauchen;

Salopp: Alte;

Scherzhaft: Angetraute;

umgangssprachlich scherzhaft:

bessere / schönere Hälfte, Ehehälfte; scherzhaft: Ehegemahlin, Ehegespons, Eheliebste, 

Eheweib, Gespons, Hauszierde, Weibchen; abwertend: Xanthippe;

umgangssprachlich abwertend: Ehedrachen, Hausdrachen; landschaftlich salopp: Olle;

landschaftlich scherzhaft:  Madam;

veraltet: Weib
Dame des Hauses, gnädige Frau, Hausherrin;

veraltet: Gnädige

grua, zonjë

woman, Mrs

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung

Worttrennung:

Frau

0042

die

Entschuldigung,

*******************************************************

Plural: - en die EntschuldigungEN

- Begründung, Rechtfertigung für einen Fehler, ein Versäumnis o. Ä.
- [schriftliche] Mitteilung darüber, nicht anwesend sein, nicht teilnehmen zu können
- Nachsicht, Verständnis für jemandes Fehler, falsches Verhalten
- Äußerung oder Höflichkeitsformel, mit der jemand um Nachsicht, Verständnis bittet
Synonyme zu
Entschuldigung : Alibi, Ausflucht, Ausrede, Rechtfertigung, 

Vorwand, Absage, Entschuldigungsbrief, 

Entschuldigungsschreiben, Entschuldigungszettel, Abbitte, Nachsicht, 

Verständnis, Verzeihung; gehoben) Vergebung; Pardon;

Më falni! Kërkoj ndjesë!

excuse, apology
Excuse me! Excuse me!

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung

Worttrennung

Ent|schul|di|gung

0043

die

Aussprache,

*******************************************************

Plural:  - n die SpracheN

1. richtiges Aussprechen, Artikulation eines Wortes

2. Unterredung, klärendes Gespräch

shqiptimi, theksi

pronunciation

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Aus  |  spra  |  che

0045

die

Melodie,

*******************************************************

Plural: - n die MelodieN

- singbare, in sich geschlossene Folge von Tönen (in der Vokal- und Instrumentalmusik)

- einzelnes [in einen größeren Rahmen gehörendes] Musikstück; Gesangsstück

- Satzmelodie, Sprachwissenschaft

Herkunft: mittelhochdeutsch melodīe < spätlateinisch melodia < griechisch melọ̄día = Gesang, Singweise, zu: mélos = Lied und ọ̄dḗ, ↑Ode

melodi

melody

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung
Worttrennung:

Me|lo|die

0046

der

Akzent,

*******************************************************

Plural: -e  die AkzentE

bestimmter Tonfall, Aussprache, Sprachmelodie

- mit ausländischem Akzent sprechen

- modische Akzente sind Ringe, Schlitze

theks

accent

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

der    des   dem  den

Worttrennung:

Ak  |  zent

0048

 

Wie bitte?

*******************************************************

- ich habe Sie nicht verstanden!

Edhe  një herë, ju lutem?

I beg your pardon? / Sorry?

Interrogativ

eine Frage

0049

 

oder

*******************************************************

1.a. drückt aus, dass von zwei oder mehreren Möglichkeiten jeweils nur eine als Tatsache zutrifft (ausschließend; vgl. entweder … oder)

- willst du einen Kaffee oder einen Tee?

1.b. drückt aus, dass von zwei oder mehreren Möglichkeiten mindestens eine als Tatsache zutrifft (einschließend)

- wir gehen einkaufen, Kaffee trinken oder Eis essen

1.c. verbindet zwei oder mehrere Möglichkeiten, die zur Wahl stehen, wobei man sich für eine einzige davon entscheiden muss (ausschließend)

- willst du oder soll ich zu Mutter gehen?

1.d. verbindet zwei oder mehrere Möglichkeiten, die zur Wahl stehen (einschließend)

- für den Unterricht könnten wir auch Spiele oder Bücher einpacken

1.e. auch … genannt; wie man auch sagen könnte (in Titeln)

- das Wörterbuch oder Glossar A1

2. stellt eine vorangegangene Aussage infrage; drückt aus, dass auch eine Variante möglich sein kann

- sie heiß Somg oder so ähnlich

3. drückt eine mögliche Konsequenz aus, die als Folge eines bestimmten Verhaltens, Geschehens eintreten kann; andernfalls, sonst

- du kommst jetzt mit, oder ich rufe deine Eltern an

4.a. drückt bei [rhetorischen] Fragen aus, dass ein Einwand des Gesprächspartners zwar möglich ist, aber nicht erwartet wird oder nicht ernst gemeint sein kann

- natürlich hat Milena mich angerufen, oder glaubst du es etwa nicht?

4.b. drückt bei [rhetorischen] Fragen aus, dass ein Einwand des Gesprächspartners möglich ist, eigentlich aber eine Zustimmung erwartet wird

- du trinkst doch Alkohol, oder nicht?

ose

or

Konjunktion

0051

 

informell

- ohne [formalen] Auftrag;

- ohne Formalitäten, nicht offiziell

Herkunft: französisch informel = formlos, aus: in- (< lateinisch in- = un-, nicht) und formel < lateinisch formalis, formal

Milena aus Spanien  stellt sich informell vor (du)

jo formal/e

informal

Adjektiv

Rechtschreibung
Worttrennung

in|for|mell

0052

 

privat

*******************************************************

privat/e

private

Adjektiv

pri|vat

0053

 

formell, formeller, am formellsten

*******************************************************

Stellen Sie sich bitte formell vor (Sie)
Beispiele und Bedeutungen: dem Gesetz oder der Vorschrift entsprechend; offiziell
Beispiel: es kam eine formelle Einigung zustande; bestimmten gesellschaftlichen 

Formen, den Regeln der Höflichkeit genau entsprechend
Beispiele:  ein formeller Antrittsbesuch; er ist immer sehr formell (höflich, aber sehr distanziert und unverbindlich); aufgrund festgelegter Ordnung, aber nur äußerlich sich vollziehend, ohne eigentlichen Wert, nur dem Anschein genügend
Beispiel: er ist [nur] formell im Recht

Synonyme zu formell :

äußerlich, bürokratisch, der Form halber / nach, der Form wegen, pro forma, amtlich, offiziell, vorschriftsgemäß,geschäftlich, gezwungen, höflich, in aller Form, steif,

konventionell, unpersönlich;

bildungssprachlich: zeremoniell

formal/e

formal

Adjektiv attributiv

Rechtschreibung
Worttrennung:
for | mell

 

 

0055

WRS

einmal

*******************************************************

Ich möchte nur einmal einen Ferrari fahren
- ein [einziges] Mal

një herë

once

Adverb

unflektierbare Wortart

Worttrennung:
ein | mal

0056

 

noch einmal

*******************************************************

noch einmal von vorn beginnen; noch einmal so viel; noch; ein weiteres Mal, wieder, erneut

- bitte sagen Sie Ihren Namen noch einmal

edhe një herë

once again, on more time

Adverb

noch ein|mal

0058

der

R70

Abend,

                                                                                           

Plural: - e die AbendE

Tageszeit um die Dämmerung, das Dunkelwerden vor Beginn der Nacht

Rechtschreibung:

Großschreibung:

des, eines Abends; am Abend; gegen Abend; diesen Abend; den Abend über

Kleinschreibung: [Regel 70]

abends; von morgens bis abends; abends spät, 

aber spätabends, [um] 8 Uhr abends, abends [um] 8 Uhr, dienstagabends oder dienstags abends

mbrëmje

evening

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

 der    des   dem den

Synonyme:

Abendstunde, 

Abendzeit, 

Tagesende

 

0059

 

Guten Abend!

*******************************************************

mirëmbrëma

Good evening!

Gruß

0061

die

Tabelle,

*******************************************************

Plural: - n die TabelleN

Herkunft:

lateinisch tabella = Stimm-, Merk-, Rechentafel, Verkleinerungsform von: tabula, Tafel

tabelë

table

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Ta|bel|le

0062

WRS

selbst

*******************************************************

steht nach dem Bezugswort oder betont nachdrücklich, dass nur die im Bezugswort genannte Person oder Sache gemeint ist und niemand oder nichts anderes

- die Mutter strickte den Pullover selbst

vetë

self

Partikel
Adverb

0063

das

Beispiel

*******************************************************

Plural: - e die SpielE

1. beliebig herausgegriffener, typischer Einzelfall 2.Vorbild, [einmaliges] Muster

shembull

example

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

Bei|spiel

0064

die

Position,

*******************************************************

Plural: - en die PositionEN

Herkunft: lateinisch positio = Stellung, Lage, zu: positum, 2. Partizip von: ponere = setzen, stellen, legen

pozicion

position

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Po|si|ti|on

0065

das

Sg.

Subjekt,

*******************************************************

Plural: - e die SubjektE

1. mit Bewusstsein ausgestattetes, denkendes, erkennendes, handelndes Wesen; Ich

2. Satzglied, in dem dasjenige (z. B. eine Person, ein Sachverhalt) genannt ist, worüber im Prädikat eine Aussage gemacht wird; Satzgegenstand
Gebrauch: Sprachwissenschaft
- grammatisches, logisches Subjekt
- das Subjekt steht im Nominativ
Herkunft: spätlateinisch subiectum, eigentlich = das (einer Aussage oder Erörterung) Zugrundeliegende, substantiviertes 2. Partizip von lateinisch subicere = darunterwerfen, unter etwas legen, zu: sub = unter und iacere = werfen
3. verachtenswerter Mensch
Gebrauch: abwertend: ein übles, verkommenes Subjekt
- kriminelle Subjekte

subjekt, kryefjalë

subject

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Rechtschreibung
Worttrennung:

Sub|jekt

Antonyme:

Objekt

 

0066

das

Verb,

*******************************************************

Plural: - en die VerbEN

flektierbares Wort, das eine Tätigkeit, ein Geschehen, einen Vorgang oder einen Zustand bezeichnet; Tätigkeits-, Zeitwort (z. B. lernen, arbeiten, gehen)

folje

verb

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

0067

der

Aussagesatz,

*******************************************************

Plural:  ”- e, die SätzE,

Umlaut im Plural

Satz, der einen Sachverhalt einfach berichtend wiedergibt

z. B. die Sonne scheint

fjali dëftore, deklaratë

statement

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem  den

Aus | sa | ge | satz

0068

die

W-Frage,

*******************************************************

Plural: - n die FrageN

pyetjet  që fillojnë me W

w-question

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

W- Fra|ge

0070

der

Satz,

*******************************************************

Plural: ”- e die SätzE, Umlaut im Plural

im Allgemeinen aus mehreren Wörtern bestehende, in sich geschlossene, eine Aussage, Frage oder Aufforderung enthaltende sprachliche Einheit

fjali

setence

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0071

die

Weltkarte,

*******************************************************

Plural: - n die KarteN

 - Karte, die alle Teile der Welt abbildet

hartë bote

map of the world

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Welt|kar|te

0072

der

Ländername,

*******************************************************

Plural: - n die NameN

- Name eines Landes oder einer Landschaft

emri i vendit

name of the country

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Län|der|na|me

0073

Der

 

Dialoganfang

*******************************************************

Plural: ”- e die AnfängE, Umlaut im Plural

fillimi i dialogut

beginning of the dialogue

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Di|a|log|an|fang

0074

 

neu

*******************************************************

- ist die Brille neu?

i ri / e re

new

Adjektiv

Antonym: alt

0075

der

Teilnehmer,

*******************************************************

Plural: – die Teilnehmer

 - jemand, der an etwas teilnimmt

pjesëmarrës

participant

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Teil|neh|mer

0075

die

Teilnehmerin,

*******************************************************

Plural: - nen die TeilnehmerinNEN

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung „in“

weibliche Form zu der Teilnehmer

pjesëmarrëse

participant

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Teil|neh|me|rin

0077

 

denn

*******************************************************

ausgenommen, wenn; unter der Voraussetzung, dass

es sei denn, geschweige denn, was denn, wieso denn

- na, denn nicht

- ich leihe ihm nichts mehr, er müsste sich denn gründlich geändert haben

sepse

because, for

Konjunktion / Adverb

0078

 

etwas

*******************************************************

= ein wenig

bezeichnet ein nicht näher Bestimmtes

- nimm dir etwas von dem Geld

pak

a little

Pronomen 

Rechtschreibung
Worttrennung:

et|was

0080

 

auch

*******************************************************

wie auch immer, auch nicht, Ich auch., was auch immer, wie auch, Ich auch nicht., wo auch immer, wer auch immer, oder auch, wenn auch

Hast du auch Kopfschmerzen?

ebenfalls, genauso; außerdem, zudem, überdies, im Übrigen; selbst, sogar

gjithashtu, edhe

also, too

Adverb

unflektierbare Wortart

Worttrennung:

auch

0082

 

in

*******************************************************

in Bezug auf, in Ordnung, in der Nähe, in etwa, in der Regel, in Rechnung stellen, in der Nähe von, in Anspruch nehmen, in der Tat, in diesem Fall

in

Präposition

+ A./D.

0083

das

Projekt,

*******************************************************

Plural: - e die ProjektE

- [groß angelegte] geplante oder bereits begonnene Unternehmung; [groß angelegtes] Vorhaben

projekt

project

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

Pro|jekt

0084

der

Steckbrief,

*******************************************************

Plural: - e die BriefE

- Personenbeschreibung; Charakteristik, Personbeschreibung

Herkunft: eigentlich = Urkunde, die eine Behörde veranlasst, einen gesuchten Verbrecher »ins Gefängnis zu stecken«

profil, përshkrim i karakteristikave të një  personi

profile, personal description

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Steck|brief

0085

der

Nachbar,

*******************************************************

Plural: - n die NachbarN

1. jemand, der in jemandes [unmittelbarer] Nähe wohnt, dessen Haus, Grundstück in der [unmittelbaren] Nähe von jemandes Haus, Grundstück liegt

- wir haben neue Nachbarn bekommen

2. jemand, der sich in jemandes [unmittelbarer] Nähe befindet

in übertragener Bedeutung: gute Beziehungen zu den östlichen, westlichen Nachbarn(Nachbarländern) haben

Synonyme zu Nachbar und Nachbarin: Anwohner, Anwohnerin, Grundstücksnachbar, Grundstücksnachbarin, Hausnachbar, Hausnachbarin, 

Nachbarsfrau, Nebenmann, Sitznachbar, Sitznachbarin, Tischnachbar, Tischnachbarin

 besonders süddeutsch: Anrainer, Anrainerin;

besonders Verkehrswesen: Anlieger, Anliegerin

fqinji, komshiu

neighbor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung:
Nach|bar

0085

die

Nachbarin,

*******************************************************

Plural: - nen die NachbarinNEN

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung „in“

weibliche Form zu Nachbar

fqinja, komshia

neighbor

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Nach|ba|rin

0087

 

auf

*******************************************************

Dativ

Wo? Das Buch liegt auf dem Tisch.

auf einer Bank,
auf dem Pferd sitzen
die Vase steht auf dem Tisch
auf Deck,
auf See sein,
auf dem Mond landen,
die Vegetation auf den Inseln,
auf
 (in) seinem Zimmer bleiben,
auf
 (in, bei) der Post arbeiten,
auf
 (in) dem Rathaus etwas erledigen,
auf dem
 (beim) Bau arbeiten,
sie ist noch auf der Schule
 (ist noch Schülerin,
auf einer Hochzeit,
auf Wanderschaft,
auf Urlaub sein;
auf
 (bei, während) der Rückreise erkranken

në, mbi

to (on the table)

Präposition

0087

 

auf

*******************************************************

auf 200 ° vorheizen

në, deri në

to (to preheat to 200)

Präposition mit Dativ und Akkusativ

0088

das

Heimatland

*******************************************************

Plural: ”- er die LändER, Umlaut im Plural

Land, aus dem jemand stammt und in dem er seine Heimat hat

atdhe, mëmëdhe

homecountry

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Hei|mat|land

0089

die

WRS

Sprache,

*******************************************************

Plural: - n die SpracheN

Fähigkeit des Menschen zu sprechen; das Sprechen als Anlage, als Möglichkeit des Menschen sich auszudrücken

gjuhë

language

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Spra|che

0091

 

mit

*******************************************************

- ich fahre gerne mit dem Auto.

me

with

Dativ / Präposition

+ D.

0092

der

R 72

Rhythmus,

*******************************************************

Plural: die RhythmEN

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig

Herkunft: Das Substantiv ist über das Lateinische aus dem Griechischen ins Deutsche entlehnt worden. Wie das Herkunftswort wird es am Wortanfang mit Rhy- geschrieben.

ritëm

rhythm

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rhyth|mus

Rechtschreibung:

Regel 72

0094

die

Person,

*******************************************************

Plural: - en die PersonEN

1. Mensch als Individuum, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs

2. Form des Verbs oder Pronomens, die an die sprechende[n], an die angesprochene[n] oder an die Person[en]  oder Sache[n], über die gesprochen wird, geknüpft ist
Grammatik: ohne Plural; Gebrauch: Sprachwissenschaft
-
das Verb steht in der zweiten Person Plural

ihr lernt Deutsch

person, vetë (e zgjedhimit të foljes)

person

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Per|son

0095

 

danke

*******************************************************

Faleminderit!

thanks, thank you

Interjektion
Partikel

Höflichkeitsformel

Rechtschreibung
Worttrennung:

dan | ke

0096

WRS

schön, schöner, am schönsten

*******************************************************

i/e bukur, më i/e bukur, më i bukuri / më e bukura

beautiful

Adjektiv

0097

 

Danke schön!

*******************************************************

- Danke schön, die Blumen sind wirklich sehr

- ja, danke!

- nein, danke

- »Wollen Sie mitfahren?

« – »Danke [nein]!«
- »Soll ich Ihnen helfen?
«
 – »Danke, es geht schon!«
- danke schön! danke sehr!
- jemandem [für etwas] Danke / danke sagen
- kannst du nicht Danke schön / danke schön sagen
 (dich bedanken)?

Shumë  faleminderit!

Thank you very much

Höflichkeitsformel

0098

 

ander-

*******************************************************

- die eine Hälfte essen, die andere aufheben

- von einer Seite auf die andere

- am anderen Ende

das eine tun und das andere nicht lassen (beides tun)

tjetër

other

Substantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:

an|de|re, an|de|rer,

an|de|res

0101

die

Vorstellung,

*******************************************************Plural: - en die StellungEN

prezantim

introduction

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Vor|stel|lung

0102

die

Pl.

Leute

*******************************************************

Pluralwort / Pluraletantum

Grammatik:

Substantiv, das nur als Plural vorkommt

njerëz

people

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

0103

das

Bild

*******************************************************

Plural: - er die BildER

- Bilder sammeln, ausstellen, verkaufen, betrachten

figurë, fotografi

here: image, photograph

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

0104

die

Information,

*******************************************************

Plural: - en die InformationEN

1. das Informieren; Unterrichtung über eine bestimmte Sache; Kurzwort: Info

- zu Ihrer Information teilen wir Ihnen dies mit

2. [auf Anfrage erteilte] über alles Wissenswerte in Kenntnis setzende, offizielle, detaillierte Mitteilung über jemanden, etwas

- nähere Informationen erhalten Sie bei uns

3. Äußerung oder Hinweis, mit dem jemand von einer [wichtigen, politischen] Sache in Kenntnis gesetzt wird

Herkunft: lateinisch informatio = Bildung, Belehrung, zu: informare, informieren

- nach neuesten Informationen …

4. Gehalt einer Nachricht, die aus Zeichen eines Codes zusammengesetzt ist

Gebrauch: Kybernetik

- Informationen übertragen, speichern, verarbeiten

5. Auskunft; Kurzwort: Info

- erkundigen Sie sich bei der Information 

informacion

information

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung
Worttrennung

In|for|ma|ti|on

0105

der

Wohnort,

*******************************************************

Plural: - e die OrtE        

- Ort, an dem jemand seinen Wohnsitz hat

vendbanim

place of residence

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Wohn|ort

0106

der

Blick,

*******************************************************

Plural: - e die BlickE

auf den ersten Blick

1a. [kurzes] Blicken, Anschauen, Hinschauen;

1b. irgendwohin blickende Augen;

2. Ausdruck der Augen

pamje, vështrim

view, glance

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0107

der

Sg.

Alltag

*******************************************************
tägliches Einerlei, gleichförmiger Ablauf

Wortverbindungen:

Substantive: Beruf, Politik, Freizeit, Leben,

Verben: meistern, einkehren, bewältigen, wegdenken

Adjektive: grau, beruflich, banal, hart, trist, betriblich

përditshmëri

ordinary weekday

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat    Akk

 der    des   dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung:

All | tag

0108

 

im Alltag

*******************************************************

1. tägliches Einerlei, gleichförmiger Ablauf im Alltag
2. Werktag, Arbeitstag

në jetën e përditshme

in every-day life

Präposition + Artikel+Nomen

Worttrennung:

All|tag

0109

 

Tschüss!

*******************************************************

Ciao, tschüs, tschüss

- Abschiedsgruß besonders unter Verwandten und guten Bekannten; auf Wiedersehen!

Herkunft: älter: atschüs, Nebenform von niederdeutsch adjüs, wohl < spanisch adiós < lateinisch ad deum, ade

Mirupafshim!

See you!

Grußwort / Interjektion

0110

das

Sg.

WRS

Wiedersehen

*******************************************************

- das Sichwiedersehen

ritakim

renewed meeting

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Wie|der|se|hen

0111

 

Auf Wiedersehen!

*******************************************************

Synonyme zu Auf Wiedersehen: Tschüss

Mirupafshim!

Good bye!

Grußformel

Rechtschreibung
Worttrennung:

Wie | der | se | hen

0112

die

Nacht,

*******************************************************

Plural: ”- e die NächtE,

Umlaut im Plural

Zeitraum etwa zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, zwischen Einbruch der Dunkelheit und Beginn der Morgendämmerung

- heute Nacht (in der Nacht von gestern auf heute oder von heute auf morgen)

Gute Nacht!, heute Nacht, über Nacht, jede Nacht, diese Nacht, der Nacht, heutige Nacht

natë

night

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

0113

 

Gute Nacht!

*******************************************************

Natën e mirë!

Good night!

Gruß

Worttrennung:

Gu|te|nacht

0114

der

Gott,

*******************************************************

Plural: ”- er die GöttER, Umlaut im Plural

(im Monotheismus, besonders im Christentum) höchstes übernatürliches Wesen, das als Schöpfer Ursache allen Geschehens in der Natur ist, das Schicksal der Menschen lenkt, Richter über ihr sittliches Verhalten und ihr Heilsbringer ist

- Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist

- der Gott der Juden, der Christen, der Muslime

Zoti

god

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem den

Rechtschreibung
Worttrennung:

Gott

0115

 

Grüß Gott!

*******************************************************

Als sie einander trafen, sagte Jesus: Grüß dich, mein Freund!

Mirëdita!

Good day!

(Southern German)

Substantiv / Nomen

= süddeutsch für Guten Tag!

0116

 

Servus

*******************************************************

= österreichisch für Guten Tag! / Auf Wiedersehen!; freundschaftlicher Gruß beim Abschied, zur Begrüßung

Herkunft: aus lateinisch servus = (dein) Diener

Përshëndetje! / Mirupafshim! (Përdoret në Austri)

Hello!  / See you! (Austrian)

Substantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:

ser|vus

0117

 

Grüezi!

*******************************************************

= schweizerisch für Guten Tag!

schweizerische Grußformel

Herkunft: gekürzt aus: (Gott) gruezi-i = (Gott) grüße euch

Mirëdita! (Përdoret në Zvicër)

Hello!

(Swiss)

Interjektion

Rechtschreibung

Worttrennung:

grüe|zi

 

0118

 

Salut,

*******************************************************

auch Salü

= schweizerisch für Guten Tag! / Auf Wiedersehen!

Përshëndetje! / Mirupafshim! (Përdoret në Zvicër)

Hello!  See you!

(Swiss)

Interjektion

sa|

0119

 

Moin, moin!

*******************************************************

= norddeutsch für Guten Tag!



Përshëndetje! (Përdoret në Gjermaninë e Veriut)

Hello!

(Nothern German)

Interjektion

 

0120

der

Ort,

*******************************************************

Plural: - e die OrtE

vend

place, spot, village

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0121

 

einig-

*******************************************************

Einige Ländernamen haben einen Artikel

Einige kommen immer zu spät
[sich] einig sein, waren
die einigen Brüdersie sind wieder einig;

ich bin mit ihr darin einig, dass es so nicht geht;

über den Preis sind sie sich, miteinander einig geworden (haben sie sich geeinigt);

ich bin mit mir selbst noch nicht ganz einig (bin mir noch nicht ganz im Klaren), ob ich das tun soll;

disa

some

(Some countries have an article)

ProSubstantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:
ei | nig

0123

der

Artikel

*******************************************************

Plural:  die Artikel

1. Aufsatz, Abhandlung; Beitrag

2. der bestimmte, unbestimmte Artikel

    der, die, das, ein, eine, eins

nyje (shquese)

article

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der    des   dem den

Ar | ti | kel

 

0124

die

Sg.

Schweiz

*******************************************************

- Staat in Mitteleuropa

Synonyme zu Schweiz:

(schweizerisch) Eidgenossenschaft, Helvetia; Helvetien; (schweizerisch, oft scherzhaft) Schweizerland

Zvicër

Switzerland

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

0125

der

Sprachenname,

*******************************************************

Plural: - n die NameN

emri i gjuhës

name of a language

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Spra|chen|na|me

0126

 

oft, öfter, am häufigsten

*******************************************************

Unregelmäßige Steigerung, Steigerung mit Umlaut

sich wiederholt ereignend; immer wieder; mehrfach

- so oft wie Milena hat noch niemand alle Fragen richtig benatwortet

in vielen Fällen, recht häufig: in Deutschland regnet oft

in kurzen Zeitabständen: die Mutter ruft mich ziemlich oft an

shpesh, më shpesh

often

Adverb

 

0127

die

Endung,

*******************************************************

Plural:  - en die EndungEN

letzter Bestandteil (Laut oder Silbe) eines Wortes, der der Beugung oder Ableitung dient

 

fundi / mbarimi, mbaresa

ending

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Worttrennung: En|dung

0128

die

Grammatik,

*******************************************************

Plural: - en die GrammatikEN

Sprachlehre

 

gramatikë

grammar

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Gram|ma|tik

0129

das

Fragewort

Plural: ”- er die WörtER, Umlaut im Plural

1. Interrogativpronomen

2. Fragepartikel

fjalë pyetëse

question word

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

Fra|ge|wort

0130

 

Was?

*******************************************************

Was trinkst du gerne?

Çfarë?

What?

Indefinitpronomen

0131

 

Wo?

*******************************************************

wo auch immer, wo immer, von wo, Bitte sagen Sie mir, wo ich aussteigen muss., von wo?, sonst wo, wo nur, wo auch, überall wo

Grammatik: interrogativ: wo wohnen Sie?

Grammatik: relativisch: die Stelle, wo der Unfall passiert ist

Grammatik: indefinite

- wenn ich versprochen habe, zu einem bestimmten Zeitpunkt wo zu sein, dann halte ich das auch ein

Grammatik: als Teil eines Pronominaladverbs in getrennter Stellung

- wobei, wofür, wogegen, womit, wonach, 

wovon, wovor, wozu

Ku?

Where?

Adverb

 

0132

die

Verbposition,

*******************************************************

Plural: - en die PositionEN

pozicioni i foljes

verb position

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Verb|po|si|ti|on

0133

das

Alphabet,

*******************************************************

Plural: - e die AlphabetE

- Namen nach dem Alphabet ordnen

- das russische Alphabet; das große Alphabet 

(das Alphabet in Großbuchstaben)

- das kleine Alphabet; (das Alphabet in Kleinbuchstaben)

Synonyme zu Alphabet: Abc, Abece, 

Buchstabenfolge, Buchstabenreihe

Alfabet

alphabet

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

das     des  dem  das

Rechtschreibung
Worttrennung:

 Al|pha|bet

 

0134

die

 

Satzmelodie,

*******************************************************

Plural: - n die MelodieN

- Intonation eines Satzes

- Akzent, Intonation, Tonfall

toni i fjalisë

tone of the sentence

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Satz|me|lo|die

0135

 

laut

*******************************************************
Die Kinder sind sehr laut

i zhurmshëm / e zhurmshme

loud

Adjektiv

0138

 

am

*******************************************************

= an dem + D

at, at the

Präposition + Artikel

 

0139

das

Satzende,

*******************************************************

Plural: - n die EndeN

- Ende eines Satzes

- der Punkt am Satzende

fundi i fjalisë

end of the sentence

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Satz|en|de

Antonym: Satzanfang

0140

 

am Satzende,

*******************************************************

Plural:  - n, die SatzendeN

- im Perfekt steht das Verb am Satzende

në fund të fjalisë

at the end of the sentence

Substantiv / Nomen

Rechtschreibung
Worttrennung:

Satz | en | de

Lektion 02

0141

 

Wie gehts?

*******************************************************

Si jeni?

How are you?

 

0144

 

nicht

dient zur Bekräftigung und Bestätigung in Fragesätzen, die eine positive Antwort herausfordern, in Ausrufen o. Ä., die Zustimmung wünschen:

- ist es nicht schön hier?

Adverb

drückt eine Verneinung aus

- nicht berufstätige Frauen; Geld hatte sie nicht

- emotional:  er kann [noch] nicht [ein]mal seinen Namen schreiben (sogar seinen Namen kann er nicht schreiben)

- in mehrteiligen Konjunktionen>: nicht nur …, sondern [auch]

(vor einem Adjektiv mit negativer Bedeutung) drückt eine bedingt positive Einstellung oder auch Anerkennung des Sprechers aus

- sie ist nicht unfair (ist ganz fair), gar nicht dumm (klüger als erwartet)

nuk

not

Partikel
Adverb

0145

 

so

*******************************************************

1. in der Fügung »so dass«: sodass

2. falls: so Gott will, sehen wir uns wieder

3. konzessiv; oft in Korrelation mit »auch [immer]«; wenn (auch)/obwohl wirklich, sehr

Grammatik: so + Adjektiv, Adverb

und so weiter, so sehr, so dass, so viel, so ein, nicht so viel, so spät, so lange, so ungefähr, so la la

- so leid es mir tut, ich muss absagen

4. vergleichend

Grammatik: so + Adjektiv, Adverb … so + Adjektiv, Adverb: so jung sie ist, so unerfahren ist sie

kështu

so

Adverb

0147

 

nein

*******************************************************

- nein, ich esse kein Fleisch

jo

no

Adverb

Antonym: ja

0148

der

Saft,

*******************************************************

Plural: ”- e die SäftE,

Umlaut im Plural

lëng

juice

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0149

WRS

ja

*******************************************************

zustimmende Antwort auf eine Entscheidungsfrage; Zustimmung: ein klares Ja; mit Ja stimmen; Ja, ich spreche Deutsch

po

yes

Adverb

0150

 

gern(e), lieber, am liebsten

*******************************************************

unregelmäßige Steigerung

 

me dëshirë, më me dëshirë

with pleasure, gladly

Adverb

unflektierbare Wortart

Worttrennung:

gern, ger | ne

0152

der

WRS

Sg.

 

Kaffee,

*******************************************************

Plural: die KaffeeS, aber 3 (Tassen) Kaffee

1. Kaffeepflanze, -strauch

2. bohnenförmiger Samen des Kaffeestrauches;

3. Menge gerösteter [gemahlener] Kaffeebohnen

Herkunft: französisch café, italienisch caffè < türkisch kahve < arabisch qahwah, auch = Wein

kafe

coffee

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung:

Kaf|fee

0154

die

Sg.

WRS

Milch

*******************************************************

aus dem Euter von Kühen (auch Schafen, Ziegen u. a. säugenden Haustieren) stammende, durch Melken gewonnene weiße, leicht süße und fetthaltige Flüssigkeit, die als wichtiges Nahrungsmittel, besonders als Getränk, verwendet wird

H-Milch

qumësht

milk

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

0155

der

Sg.

Zucker

*******************************************************

sheqer

sugar

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Zu|cker

0156

die

Sg.

Selbstbedienung

*******************************************************

- Form des Sich-selbst-Bedienens in Gaststätten o. Ä. ohne Bedienungspersonal (in denen die Gäste das, was sie verzehren möchten, [am Büfett] selbst zusammenstellen und an ihren Platz bringen müssen)

vetëshërbim

self service

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Selbst|be|die|nung

0157

das

Getränk,

*******************************************************

Plural: - e GetränkE

- zum Trinken zubereitete Flüssigkeit

 

pije

drink

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

Ge|tränk

0158

 

der

Tee,

*******************************************************

Plural: - s die TeeS

getrocknete [und fermentierte] junge Blätter und Blattknospen des Teestrauchs

Herkunft: älter: Thee (< niederländisch thee) < malaiisch te(h) < chinesisch (Dialekt von Fukien) t'e

Gleichlautendes Wort: das TEE

- exklusiver, nur die erste Wagenklasse führender Reisezug, der zwischen bedeutenden europäischen Städten verkehrt; Abkürzung für: Trans-Europ-Express

çaj

tea

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0159

der

Espresso,

*******************************************************

Plural:  -s die EspressoS
die Espressi

in einer Spezialmaschine aus Espresso zubereiteter, sehr starker Kaffee

ekspres

espresso

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

der   des  dem den
Worttrennung: Es|pres|so

0160

der

Cappuccino

*******************************************************

Plural: - s die CappuccinoS, die Cappuccini
heißes Kaffeegetränk, das mit aufgeschäumter Milch oder geschlagener Sahne und ein wenig Kakaopulver serviert wird

kapuçino

cappuccino

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Worttrennung:

Cap|puc|ci|no

0161

das

Sg.

WRS

Wasser

*******************************************************

ujë

water

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

Worttrennung:

Was|ser

0162

der

Orangensaft,

*******************************************************

Plural: ”- e die SäftE,

Umlaut im Plural

ausgepresster Saft von Orangen

lëng portokalli

orange juice

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Oran|gen|saft

0163

 

die

Szene,

*******************************************************

Plural: - n die SzeneN

1. kleinere Einheit eines Aktes, Hörspiels, Films, die an einem speziellen Ort spielt und durch das Auf- oder Abtreten einer oder mehrerer Personen begrenzt ist

- eine Szene proben

2. auffallender Vorgang, Vorfall, der sich zwischen Personen [vor andern] abspielt

- eine traurige Szene

3. charakteristischer Bereich für bestimmte Aktivitäten
-
die literarische Szene; die Berliner [politische] Szene;  die Attentäter sind der rechten Szene zuzuordnen; wir kennen uns in der Szene (Scene) aus

Herkunft: (französisch scène <) lateinisch scaena, scena < griechisch skēnḗ, eigentlich = Zelt; Hütte

skenë

scene

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Sze|ne

0165

die

Antwort,

*******************************************************

Plural: - en die AntwortEN

mündliche oder schriftliche Erwiderung, Entgegnung

përgjigje

the answer

Substantiv / Nomen

Nom  Gen  Dat   Akk

 die    der    der   die

Rechtschreibung
Worttrennung:

Ant | wort

0166

der

Apfelsaft,

*******************************************************

Plural:  ”- e  die SäftE,

Umlaut im Plural

aus Äpfeln hergestellter unvergorener, alkoholfreier Saft

lëng molle

apple juice

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Worttrennung:

Ap | fel | saft

0167

 

sehr, mehr, am meisten

*******************************************************

sehr gut, so sehr, sehr viele, sehr viel, Bitte sehr!, sehr wahrscheinlich, sehr klein, sehr genau, Sie sind sehr nett., sehr komisch - in hohem Maße;

Ich mag Kinder sehr

shumë, më shumë

very

Adverb + Partikel

0167

die

Ja / Nein – Frage

*******************************************************

Brauchst du noch das Handy? Nein, ich brauche das Handy nicht mehr.

Trinkt Piotr gerne Alkohol? Ja, Piotr trinkt gerne Bier.

pyetje me përgjigje po / jo, pyetje e mbyllur

yes / no question

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

0169

 

an

*******************************************************

von da an, von nun an, an sich, glauben an, sich erinnern an, sich wenden an, von Anfang an, grenzen an, an Bord

at

Präposition  /   Adverb

+ A. / D.

unflektierbare Wortart

0170

die

Tafel,

*******************************************************

Plural: - n  die SchultafelN

1. [größere] Platte, die zum Beschreiben, Beschriften, Bemalen oder zur Anbringung von Mitteilungen dient (z. B. Gedenk-, Hinweis-, Schiefer-, Wandtafel)

2. Kurzform für: Schalttafel

3. [kleineres] plattenförmiges Stück

- eine Tafel Schokolade

4. ganzseitige Illustration, Übersicht o. Ä. (besonders in einem Buch) Abkürzung: Taf.

- dieses Tier ist auf Tafel 18 abgebildet

5. großer, für eine festliche Mahlzeit gedeckter Tisch

Herkunft: nach den (im Mittelalter) auf Gestelle gelegten Tischplatten

- eine festlich geschmückte Tafel

tabelë, dërrasë e  zezë

chalkboard

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Rechtschreibung
Worttrennung:

Ta|fel

0173

 

richtig

*******************************************************

Gleichlautendes Wortrichtig (Adverb)

Hier sind sie richtig

i/e saktë

correct, right

Adjektiv

rich|tig

0174

WRS

allein(e)

*******************************************************

Das Kind ist alleine im Garten

- getrennt von anderen, ohne Gesellschaft, für sich; einsam, vereinsamt; ohne fremde Hilfe, Unterstützung, ohne fremdes Zutun

vetëm

alone

Adverb

unflektierbare Wortart

Rechtschreibung
Worttrennung:

al | lein

0175

 

bei

*******************************************************

Griesheim liegt bei Darmstadt.

at

Dativ / Präposition

+ D

0176

das

Aupairmädchen,

*******************************************************

Plural:  – die Aupairmädchen

 

Dado, vajzë që kujdeset për fëmijët

au pair girl

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das    des   dem  das Aupair|mäd|chen

0177

der

Student,

*******************************************************

Plural: - en die StudentEN

jemand, der an einer Hochschule studiert; Studierender

student

student

 (at the university)

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Stu|dent

0177

die

Studentin,

*******************************************************

Plural: - nen die StudentinNEN

n-Verdoppelung im Plural bei Singularendung „in“

weibliche Form zu der Student

studente

student

(at the university)

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

die    der   der  die

Stu|den|tin

0178

der

WRS

Mann,

*******************************************************

Plural: ”- er die MännER,

Umlaut im Plural

- erwachsene Person männlichen Geschlechts

- Ehemann (hebt weniger die gesetzmäßige Bindung als die Zusammengehörigkeit mit der Frau hervor)

- als burschikose Anrede, ohne persönlichen Bezug in Ausrufen des Staunens, Erschreckens, der Bewunderung

Grammatik: ohne Plural

salopp: Mann, bist du braun!

- mein lieber Mann, das gibts doch nicht!

burrë

man

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

0179

 

zu

*******************************************************

Meine Mutter ist zu Hause

here: with

at, at the

Präposition + D.

0180

das

Haus,

*******************************************************

Plural:  ”- er die HäusER,

Umlaut im Plural

1. Gebäude, das Menschen zum Wohnen dient

- ein Haus bauen

2. Gebäude, das zu einem bestimmten Zweck errichtet wurde: - das Weiße Haus in Washington 

(der Amtssitz des Präsidenten der USA)

3. Wohnung, Heim, in dem jemand ständig lebt

- bei dieser Kälte gehe ich nicht aus dem Haus[e]

4. Gesamtheit der Hausbewohner:

- das ganze Haus lief zusammen

5. Gesamtheit von Personen, die sich in einer bestimmten Funktion in einem bestimmten Haus aufhalten, dort tätig sind

- das Hohe Haus (das Parlament)

- die beiden Häuser (Kammern) des Parlaments

- er hatte alle Geschäftsfreunde seines Hauses (seiner Firma) geladen

- das ganze Haus (gesamte Theaterpublikum) klatschte begeistert Beifall

6. Familie

- er ist nicht mehr Herr im eigenen Haus (hat in der Familie nichts mehr zu sagen)

- ein bürgerliches Haus

- Milena kommt aus bestem Hause

- sie verkehrt in den ersten Häusern (angesehensten Familien) der Stadt

7. Haushalt, Wirtschaft, Hauswesen einer Familie

- jemandem das Haus besorgen

- ein großes Haus führen (häufig Gäste haben und sie aufwendig bewirten)

- jemanden ins Haus nehmen
8. Dynastie, [Herrscher]geschlecht

- das Haus Davids; ein Angehöriger des Hauses Habsburg; das Haus Rothschild; aus fürstlichem Hause

- sie stammt vom kaiserlichen Hause ab

9. Person, Mensch

umgangssprachlich scherzhaft

- wie gehts, altes Haus (alter Freund)

10. Tierkreiszeichen in seiner Zuordnung zu einem Planeten; einer der zwölf Abschnitte, in die der Tierkreis eingeteilt ist; Astrologie: die Sonne steht im elften Haus

shtëpi

house

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

 

0181

 

zu Hause

*******************************************************

në shtëpi

at home

Substantiv / Nomen

0182

das

WRS

Kind,

*******************************************************

Plural:  - er die KindER

1. noch nicht geborenes, gerade oder vor noch nicht langer Zeit zur Welt gekommenes menschliches Lebewesen; Neugeborenes, Baby, Kleinkind

- ein gesundes, kräftiges, neugeborenes, tot geborenes, ungewolltes, unerwünschtes, lang ersehntes Kind

2. Mensch, der sich noch im Lebensabschnitt der Kindheit befindet (etwa bis zum Eintritt der Geschlechtsreife), noch kein Jugendlicher ist; noch nicht erwachsener Mensch

- Kinder bis zu 12 Jahren/bis 12 Jahre

3. von jemandem leiblich abstammende Person; unmittelbarer Nachkomme

-ein eheliches, uneheliches, eigenes, leibliches Kind

4. Anrede an mehrere Personen
Gebrauch: familiar: Kinder, hört mal alle her!

fëmijë

child

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat  Akk

das     des  dem  das

 

Grammatik:

Pluralwort / Pluraletantum

Substantiv, das nur als Plural vorkommt

 

·          0183

 

dann

*******************************************************

Was machen wir dann?

- darauf, danach; nachher, hinterher;

- dahinter, danach; darauf folgend;

- rangmäßig danach

pastaj

then

Adverb

unflektierbare Wortart

Rechtschreibung

Worttrennung:

dann

0184

 

hier

*******************************************************

von hier, hier und da, das hier, Lassen Sie mich bitte hier raus., diese hier, genau hier, hier drinnen, Bitte schneiden Sie hier ein bisschen mehr weg., Ich möchte hier aussteigen, bitte., dieses hier

këtu

here

Adverb

0185

 

frei

*******************************************************

Welches Volk ist frei?
Bedeutungen:
Bahn frei!; ich bin so frei!; frei nach Goethe

1.a. sich in Freiheit befindend, unabhängig, …

1b. keine Hilfsmittel gebrauchend;

1c. nicht an [moralische] Normen gebunden, …
Rechtschreibung:

Kleinschreibung [Regel 89]:Großschreibung
a) der Substantiv / Nomenierung
 
[Regel 72],  [Regel 89] und [Regel 150]:

Synonyme zu frei: autonom, eigenständig, sein eigener Herr, unabhängig, ungebunden;

i/e lirë

free, here: empty seat

Adjektiv attributiv
Rechtschreibung
Worttrennung:

frei

e-Erweiterung im Superlativ

 

0186

 

klar

*******************************************************

sigurisht

certainly

Adjektiv

0187

der

Besuch,

*******************************************************

Plural: - e die BesuchE

auf, zu Besuch sein

 

vizitë

visit

Substantiv / Nomen

Nom Gen Dat   Akk

der   des  dem  den

Rechtschreibung
Worttrennung:

Be|such

0188

 

zu Besuch

*******************************************************

Meine Freundin Maria ist bei mir zu Besuch

Мој пријатељ је Марија ме посети

Moja prijateljica Maria se mi u posjetu

për vizitë