König Anton von Pembrock

Hausaufgaben MAI 2017

Sa

23

Jun

2018

4 Gruppen der Verben

Gruppe 1 Modalverben
Die Modalverben bestimmen die Art und Weise, wie man etwas tut: gern oder nicht, freiwillig oder nicht u.s.w.

Es gibt 6 Modalverben: dürfen 28, können 49, müssen 60, sollen 76, wollen 90,  mögen 59

 

Nummer

Infinitiv

Präsens

Präteritum

Perfekt

6 Stück

 

 

keine Endung

TE

T

 

 

 

 

 

 

 

28

dürfen

ich darf

ich dürfte

ich habe gedurft

 

49

können

ich kann

ich konnte

ich habe gekonnt

 

60

müssen

ich muss

ich musste

ich habe gemusst

 

76

sollen

ich soll

ich sollte

ich habe …. sollen
(nicht gesollt)

 

90

wollen

ich will

ich wollte

ich habe gewollt

 

59

mögen

ich mag

ich mochte

ich habe gemocht

 

möchte ist eigentlich kein Modalverb, wird aber als solches benutzt. Es hat keinen eigenen Infinitiv und ist verwandt mit mögen
Die Bedeutung von möchte

Ich möchte einmal nach Paris (fahren).

jemand hat einen Wunsch

Ich möchte einen Tee (trinken).

beim Bestellen und Einkaufen (höflich)

Ich möchte 150 Gramm Käse (kaufen)

beim Bestellen und Einkaufen (höflich)

 


Modalverben kommen meist mit einem anderen Verb zusammen vor. Das zweite Verb steht dann im Infinitiv am Satzende
z.B. Du sollst jeden Tag Hausaufgaben machen.

Modalverben können auch ohne Infinitiv stehen.

z.B. Ich möchte einen Tee.

gemeint ist: trinken

Kommst du mit? Nein, ich kann nicht.

gemeint ist: mitkommen


Wollen kann unfreundlich wirken. Es klingt besser, wenn man sagt:
z.B. Ich möchte noch einen Kaffee.

Bei Modalverben wird das Partizip II (Verb im Perfekt) in den zusammengesetzten Zeiten durch den Infinitiv ersetzt, wenn sie mit einem anderen Verb zusammen vorkommen
z.B. Slame hätte morgen kommen sollen (nicht gesollt)

Besonderheiten

dürfen
ist ein Modalverb und drückt meistens die Erlaubnis oder auch das Recht aus etwas zu tun.
dürfen wird außerdem häufig verwendet, um eine höfliche Frage einzuleiten.
Manchmal verwendet man hier auch den Konjunktiv II., da dieser noch höflicher wirkt
z.B. Darf / dürfte ich Sie etwas fragen?  Präsens / Konjunktiv II.

Die Verneinung nicht dürfen bedeutet ein Verbot oder eine Warnung.
z.B. Hier darfst du nicht rauchen!

Steht im Satz neben dürfen ein zweites Verb, so wird Perfekt und Plusquam-perfekt die Form dürfen statt Partizip II verwendet. Nur selten, wenn dürfen als selbständiges Vollverb verwendet wird, benötigt man die Form gedürft
z.B. Sose hätte das nicht sagen dürfen
     
 
Slame hat nicht ins Kino gedurft

 
Beispiele und Wendungen

erlaubt

 

 

Ich darf laut singen

 

Haifa und Genet dürfen am Samstag nicht ins Kino gehen

nicht erlaubt

Ich darf nicht rauchen

 

Ich darf laut singen

Ich habe die Erlaubnis laut zu singen

Darf ich ?

Erlauben Sie?

Wolle darf man nicht heiß waschen.

Man sollte Wolle nicht heiß waschen.

Was darf es sein?

Was wünschen Sie?

Das dürfte alles sein.

Ich nehme an, dass das alles war.

Das darf nicht passieren.

Dieser Fall soll nie eintreten.

Das darf doch nicht wahr sein!

Das ist unglaublich!


Die Negation der Modalverben

 

Arkady

darf / soll

am Wochenende

nicht

schwimmen

Verbot

Genet

kann

morgen

nicht

zu mir kommen

nicht möglich

Haifa

kann

noch

nicht

Auto fahren

nicht fähig

Sose

möchte

diese Woch

nicht

der Lehrerin helfen

keine Lust

Slame

muss

dafür am Sonntag

nicht

kochen

nicht notwendig

Helen, Spinat

musst

du

nicht

essen

kein Zwang

Resul

soll

im Urlaub

nicht

so viel rauchen

nicht in Ordnung

6 Kommentare

Fr

08

Jun

2018

Fragewörter

Nr

Artikel

Frage

Beispiel

Übersetzung الترجمة

01

 

Wann?

Wann sind Sie geboren?

متى

02

 

Warum?

Warum lernen Sie Deutsch?

لماذا تتعلم اللغة

03

 

Was gibt’s?

Was gibt’s zum Mittagsessen?

ما يوجد لطعام

04

 

Was ist los?

Was ist passiert?

ماذا حدث؟

05

 

Was ist passiert?

Was ist los?

?

06

 

Was kostet das?

Wie viel kostet das Handy?

كم هو سعر هذا اله

07

 

Was?

Was ist das?

 

08

 

Welche?

Welche Sprache sprechen Sie?

ما هي اللغة التي تت

09

Dativ

Wem?

Wem schreiben Sie einen Brief?

لمن تكتب رسالة بريد؟

10

Akk

Wen?

Wen sehen Sie in der Klasse?

من ترى في الصف؟

11

Nom

Wer?

Wer ist das?

من هذا؟

12

 

Weshalb? Warum

·         Weshalb hast du das getan/gemacht?

لماذا فعلت هذا / قمت بهذا؟

13

die

W-Frage

-n

W-السؤال

14

 

Wie bitte?

Bitte wiederholen Sie nochmal.

الرجاء الاعادة مرة آخرى

15

 

Wie geht’s?

Danke der Nachfrage, gut. Und Ihnen?

شكرا على سؤالك، و أنت ؟

16

 

Wie lange?

Wie lange sind Sie in Deutschland?

        ؟ منذ متى انت في ألمانيا

17

 

Wie spät ist es?

Es ist 23 Uhr und 25 Minuten

إنها الساعة الحا

18

 

Wie viele?

Wie viel Sprachen sprechen Sie?

كم لغة تتكلم ؟

19

 

Wie?

Wie heißen Sie?

ما اسمك؟

20

 

Wie?

Wie alt sind Sie?

كم عمرك؟

21

 

Wieso?

Wieso, warum sind Sie nach Deutschland gekommen?

لاجل ماذا/  لماذا أتيت إلى ألمانيا؟

23

 

Wo?

Wo wohnen Sie?

أين تسكن؟

24

 

Woher?

Woher kommen Sie?

من أين أتيت؟

25

 

Wohin?

Wohin gehen Sie?

إلى أين تذهب؟

26

 

Wozu?

Wozu ist das gut?

لماذا هذا جيد؟

27

 

Haben wir alles?

Haben wir alles eingekauft?

لقد اشترينا كل ش

28

 

So viel?

So viel? Das ist aber teuer

كل هذا؟ ولكن هذا غالٍ

2 Kommentare

Di

16

Mai

2017

Handy laden im Bus

Heag-Busse

Erstmals Lademöglichkeit für Mobiltelefone an Bord

Heag mobiBus nimmt 16 neue Busse in Betrieb


Einige Fahrgäste haben es bereits bemerkt: Seit Freitag (5.) hat das Darmstädter Busunternehmen HEAG mobiBus neue Dieselbusse der Marke Evo-Bus im Einsatz. Dabei handelt es sich um die ersten fünf von insgesamt neun sogenannten „Low Entry“-Fahrzeugen, die spätestens ab Ende Mai zum Einsatz kommen werden und alle ältere Fahrzeuge ersetzen. Die zwölf Meter langen Standardbusse verbinden Wirtschaftlichkeit mit den Anforderungen an Barrierefreiheit.


An fast jeder Sitzreihe der neuen Busse können Fahrgäste über USB-Buchsen ihr Handy aufladen.
 

Moderner Fahrgastkomfort

Die 16 Neufahrzeuge verfügen erstmals an fast jeder Sitzreihe über USB-Buchsen, so dass Fahrgäste unterwegs die Möglichkeit haben, Mobiltelefone elektrisch zu laden. „Wir wissen, dass Handys für viele Bus- und Bahnnutzer ein wichtiges Kommunikationsmedium sind. Mit den kostenlosen Lademöglichkeiten tragen wir diesem Bedürfnis Rechnung und werden auch alle weiteren Neufahrzeuge im Bus- und Straßenbahnbereich damit ausstatten“, so Dirmeier weiter. Weitere besondere Details der barrierefreien Niederflurfahrzeuge sind die Fahrtzielanzeigen am Heck und an der linken Seite. Damit können Fahrgäste die Busse schon aus der Distanz besser zuordnen. Wie auch alle übrigen Busse der HEAG mobiBus verfügen die Neufahrzeuge über eine Absenkvorrichtung sowie eine mechanische Klapprampe für Rollstuhlfahrer. Die Innenausstattung überzeugt durch komfortable Sitze mit viel Beinfreiheit. Zahlreiche Haltestangen aus Edelstahl bieten auch im Stehen sicheren Halt. Alle Bedienknöpfe wie Türöffner oder Halteruf-Tasten sind gut erreichbar und leicht zu bedienen. Wärmeschutzglas und eine moderne Klimatechnik sorgen auch an heißen Sommertagen für angenehme Temperaturen im Fahrgastraum. Akustische und optische Haltestelleninformationen bieten den Fahrgästen im Fahrzeug eine schnelle Orientierung. Moderne Doppelbildschirme bieten zudem Platz für Werbung oder Sonderinformationen.

 

Alle 16 neuen Busse erfüllen die neue Euro 6-Norm und verbessern die Emissionsstandards der HEAG-Busflotte ein weiteres Mal. Mit den Neukäufen steigt der Anteil an Euro 6-Fahrzeugen auf 65 Prozent. Die Investitionskosten für die 16 Neufahrzeuge beziffert das Unternehmen mit rund 4,7 Millionen Euro. Im nächsten Jahr wird der Verkehrskonzern noch weitere konventionelle Busse brauchen. Zwar will die HEAG mobilo in diesem Jahr zwei erste Elektrobusse beschaffen, doch „sowohl aus finanziellen als auch technischen Gründen gelingt die Systemumstellung auf Elektromobilität nur Schritt für Schritt“, erklärt Geschäftsführer Michael Dirmeier.

quelle: darmstaedter-tagblatt.de Foto: Heag mobilo.

1 Kommentare

Mi

10

Mai

2017

Grammatik

biegen  
  Der Radfahrer ist um die Ecke gebogen.
  Ich habe das Metall gebogen.
brechen   
  Sein Versprechen ist gebrochen.
  Ich habe mir das rechte Bein gebrochen
fahren   
  Wir sind nach Berlin gefahren.
  Der Taxifahrer hat mich zum Arzt gefahren.
fliegen   
  Wir sind mit der Lufthansa nach Frankfurt geflogen.
  Der Pilot hat den neuen Flugzeugtyp selbst geflogen.
frieren   
  Das Wasser auf dem See ist gefroren.
  Die Heizung war kaputt. Wir haben gefroren!
irren   
  Sie kannten den Weg nicht und sind durch den Wald geirrt.
  Die Telefonnummer ist falsch – du hast dich geirrt!
passieren   
  An der Kreuzung ist ein Unfall passiert.
  Der Intercity hat ohne anzuhalten die französische Grenze passiert.
reißen   
  Das Seil der Bergbahn ist gerissen.
  Die Leute haben die Zeitungen dem Verkäufer aus der Hand gerissen.
reiten   
  Wir sind durch Wiesen und Felder geritten.
  Er hat das schnellste Pferd geritten.
rollen   
  Der Ball ist gerollt.
  Ich habe den Ball gerollt.
schwimmen 
  Ich bin über den See geschwommen.
  Ich habe einen Kilometer geschwommen.
starten   
  Der österreichische Skiläufer ist als Erster gestartet.
  Der Pilot hat den Motor gestartet.
stoßen   
  Wir sind beim Graben auf einen Schatz gestoßen.
  Sie haben ihn ins Wasser gestoßen.
stürzen   
  Er ist auf der spiegelglatten Straße gestürzt.
  Er hat seine Frau vom Balkon gestürzt.
treten   
  Er ist ins Zimmer getreten.
  Die Kuh hat mich getreten!
wegziehen 
  Er ist aus seinem Heimatort weggezogen.
  Man hat ihm den Boden unter den Füßen weggezogen.
zerbrechen 
  Die Vase ist zerbrochen.
  Er hat den Spiegel zerbrochen.
ziehen   
  Wir sind aufs Land gezogen.
  Mein Zahnarzt hat mir einen kranken Zahn gezogen.
0 Kommentare

Mo

13

Mär

2017

Das Wochenende

ist ... habe ... aufgestanden ... gefrühstückt ... telefoniert ... das Krankenhaus ... besucht ... spazieren gegangen ... die Tochter ... die Freundin ... mit ... Anton ... Luisenplatz

Was machte die Lehrerin am Wochenende??

Kommentar

www.lady2000.de

Dein Name

TEXT

 

8 Kommentare

Fr

27

Jan

2017

Hausaufgabe 27. Januar 2017

AUFGABE

von 19 VERBEN je ein Blatt anlegen
die Verben Gruppe 2 = alle Beispielsätze aus dem *GRÜNEN VERBENBUCH* abschreiben
die Verben Gruppe 4 = je ein Blatt anlegen, also 14 Blätter 

 

ALLE BLÄTTER

1. Zeile

VerbNummer, Verbgruppe, INFINITIV
Präsens - Präteritum - Perfekt

2. VerbGruppe 4

von 1 bis 11 passende Sätze schreiben

3. VerbGruppe 2

Bekannte Verben von den Bildern 1 - 30 (Frieda und Willy) in 9 Formen schreiben

Alles verstanden? Natürlich...wenn nicht im Kommentar fragen.

Aufgabe im KOMMENTAR schreiben

Viel Spaß

eure Lehrerin

1 Kommentare

So

01

Jan

2017

Vogelspinne als Weihnachtsgeschenk

 

 

 

 

 

 

 

Hier die kuriose Polizeimeldung aus Braunschweig im Originaltext:

In der Nacht zum 31.12.2016 wurde die Polizei zu einem nicht alltäglichen Streit zwischen einem Pärchen gerufen. Eine Frau bekam von ihrem Lebensgefährten eine kleine Vogelspinne zu Weihnachten geschenkt. Offenbar kam hierüber keine große Freude auf und man geriet immer wieder in Streit, welcher heute in einem Polizeieinsatz gipfelte, nachdem die Frau ihr Geschenk aus Wut in Richtung ihres Lebensgefährten warf. Die eingesetzten Beamten konnten die Spinne einfangen und übergaben diese an den Tierschutz. Ob der Haussegen hierdurch wieder geradegerückt wurde, kann nicht gesagt werden.
Hausaufgabe:
Unbekannte Wörter schreiben + lernen
Mit allen Verben SÄTZE bilden  in 12 Formen 
PRÄSENS - PRÄTERITUM - PERFEKT - FUTUR - MODAL - TRENNBAR - IMPERATIV - PASSIV - KONJUNKTIV II. - DATIV + PRÄPOSITION - AKKUSATIV + PRÄPOSITION
Mit allen Nomen SÄTZE bilden in 5 Formen
Nominativ - Genitiv - Dativ - Akkusativ + Plural
Alle Adjektive steigern
GRUND - KOMPARATIV -  SUPERLATIV - ELATIV
Hausaufgabe PRIVAT in WhatsApp oder im Heft zum Kurs mitbringen. 
Viel Spaß

2 Kommentare

Do

08

Dez

2016

Hausaufgabe 07.12. Diktat + Präsentation

Hausaufgabe 1

Wie lernen Sie am besten?

Gestern ging ich wie immer um 7 Uhr 30 zur Arbeit. Das heißt, ich wollte zur Arbeit gehen. Ich brauche normalerweise eine halbe Stunde. Ich fahre nie mit dem Auto. Zuerst nehme ich die Straßenbahn bis zum Rathausplatz. Dort steige ich in den Bus um und fahre bis zur Christuskirche. Von dort muss ich dann noch fünf Minuten bis zu meiner Firma laufen. Aber gestern war alles anders. Wegen eines Unfalls fuhr die Straßenbahn nicht zum Rathausplatz, sondern zum Bahnhof. Von dort sollte mein Bus fahren. Es kam auch ein Bus, ich stieg ein. Als der Bus losfuhr merkte ich, dass es der falsche war. Bei der nächsten Haltestelle stürzte ich wütend aus dem Bus. Ich durfte nicht zu spät kommen, weil ich eine Besprechung mit meinem Chef hatte. Neue Aufgaben, mehr Geld und so. Ich wollte ein Taxi nehmen, aber es kam kein Taxi. Ich rannte los. Als ich in der Firma ankam, hatte ich 20 Minuten Verspätung. Ich ging ins Sekretariat, um mich anzumelden. „Der Chef ist noch nicht da“, sagte die Sekretärin und sah mich prüfend an. „Ich weiß auch nicht, was los ist. Er ist sonst nie verspätet.“ Da kam er zur Tür rein. Total gestresst sah er aus. „Mein Auto ist kaputt und ich wollte mal die Straßenbahn ausprobieren“, keuchte er.

Hausaufgabe 2

Präsentation vorbereiten

5 Kommentare

Mo

05

Dez

2016

Logo 2017

ENDLICH ist das / der Logo fertig. An was denken SIE, wenn Sie das / den Logo sehen? Ein Auto, einen Kaffee, ....

Gruß Lehrerin

Die / der beste KommentatorIN  wird zum Ramadan eingeladen

1 Kommentare

Fr

25

Nov

2016

KURSBESCHREIBUNG

Lesen Sie, BITTE, die Kursbeschreibung aufmerksam durch. Lesen Sie besonders die Spalte Grammatik. Was haben Sie schon gelernt?? Was haben Sie wieder vergessen? Schreiben Sie mir, wir wiederholen es dann im Kurs. 

0 Kommentare

Mi

23

Nov

2016

Neues Logo, BITTE um HILFE

 

Bild 1

1 bis 10 Punkte

10 = sehr gut

Bild 2

1 bis 10 Punkte

Bild 3

1 bis 10 Punkte

wer Punkte schreibt und gewinnt, darf sich ein Wörterbuch aussuchen.

Danke und liebe Grüße

eure Lehrerin

Marlene Schachner

4 Kommentare

Mi

28

Sep

2016

Frauen UND Männer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der ideale Mann?

Frage des Tages! Oder des Lebens?

Was denken die Frauen über Männer?

Und Männer über Frauen?

 

0 Kommentare

Fr

02

Sep

2016

WIR SIND ALLE GLEICH

Männer und Frauen sind gleichberechtigt.

 

Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

Sehr geehrte Damen und Herren, HIER ist DEUTSCHLAND und dieses Büro ist in DEUTSCHLAND!! Hier arbeiten MENSCHEN, also Frauen und Männer aus DEUTSCHLAND, Syrien und vielen anderen Ländern. WIR RESPEKTIEREN ALLE MENSCHEN (FRAUEN und MÄNNER) DIESER WELT. RESPEKTIEREN SIE HIER auch ALLE MENSCHEN (FRAUEN und MÄNNER) DIESER Welt!! 

Wir danken Ihnen

 

Dear Sirs and Madams, here is GERMANY and this office is in GERMANY !! PEOPLE work here (men and women from GERMANY, Syria and many other countries). WE RESPECT ALL PEOPLE (WOMEN and MEN) from THIS WORLD. Would you please also RESPECT ALL PEOPLE (WOMEN and MEN)  from THIS world !!

We thank you

 

أيها السيدات والسادة، هنا ألمانيا وهذا المكتب في ألمانيا !! يعمل هنا ناس من مختلف الجنسيات، رجالا ونساء من ألمانيا وسوريا وبلدان أخرى كثيرة.

نحن نحترم جميع الناس في هذا العالم (رجالا ونساء) ونرجو منكم أن تتعاملوا بالمثل وتحترموا الجميع رجالا أو نساء من مختلف الجنسيات. !!

مع الشكر الجزيل

 

ayuha alssadat , wahuna hu 'almania w hdha almaktab hu fi 'almania !! aleamal huna alnnas , min alrrijal walnnisa' min 'almania wasuria w buldan 'ukhraa kathira. nahn nahtarim jmye alnnas ( alrrijal walnnasa') hdha alealam . RESPECT huna 'aydaan ALL PEOPLE ( alnnisa' walrrijal ) hdha alealam !!
shukraan

1 Kommentare

Mo

29

Aug

2016

Wortliste B2 Lektion 01 HEIMAT

Glossar

 

Vervielfältigung zu Unterrichtszwecken gestattet.

Seite 1

Kapitel 1

Heimat ist …

LB, S. 8-9

Auftakt

vertraut :

-s Heimweh :

-s Fernweh : μ

 AB, S. 6-7

Auftakt

-e Wahlheimat :

 heimatlos :

rätselhaft : μ

gebirgig :

kahl : μ, ω

vertrocknet :

duften : μ

-r Duft, "e :

übel :

stinken (stank – hat gestunken) :

-r Gestank :

-r Einwanderer, - :

-r Auswanderer, - : μ

(sich) geborgen (fühlen) :

zurück/kehren :

Neue Heimat

LB, S. 10-11

Modul 1

auf/geben (gibt auf, gab auf – hat aufgegeben)

 

verlassen (verlässt, verließ – hat verlassen)

Glossar

 

Seite 2

von vorne an/fangen (fängt an, fing an – hat angefangen)

 

wagen :

spontan : 

ziehen (zog – ist gezogen) :

sich etw. vor/stellen :

erledigen :

bereuen :

sich ein/leben in + D :

erweitern :

mittlerweile :

-e Umgebung, -en :

sehnsüchtig :

banal :

-e Faustregel, -n :

aus/wandern :

AB, S. 8-10

Modul 1

-e Zugehörigkeit :

 -e Enge :

 

-e Vertrautheit :

 

-e Rückkehr :

aus/lösen :

-e Fremde : -s Ausland

scheitern : 

eine Chance winkt :

mir graut vor + D :

sich versöhnen mit + D :

ab/gewinnen + D (gewann ab – hat abgewonnen)

: [!]

-r Rückhalt :

 

Seite 3

-r Winkel, - :

intakt : 

überwiegen (überwog – hat überwogen):

vermissen :

-e Zeitverschiebung :

erwischen : [!]

-r (Flug)gutschein, -e :

beantragen : 

erschöpft :

-s Andenken, - : -s Souvenir

jdm. etwas mit/teilen :

(eine E-Mail) weiter/leiten :

Ausgewanderte Wörter

LB, S. 12-13

Modul 2

abwertend :

im Fluss sein :

 

-r Sprachrat :

erstaunlich :

-e Klage, -e :

-r Niedergang, -"e :

sich aus/zahlen : 

wieder/spiegeln : 

verbergen (verbirgt, verbarg – hat verborgen)

-e (Computer)domäne, -n :

AB, S. 11

Modul 2

zweckmäßig :

bewahren :

 

Seite 4

bereichern : 

unter/gehen (ging unter – ist untergegangen) :

Missverständliches

LB, S. 14-15

Modul 3

-s Missverständnis, e :

 

interkulturell :

gelten als (gilt, galt – hat gegolten) :

gültig :

ansonsten : 

-e Definition, -en : 

-r Wert, -e : 

 

-e Norm, -en :

-e Verhaltensweise, -n :

vererben :

jdm. /etw. gerecht werden : 

-e Vorstellung, -en von + D :

kulturspezifisch :

-s Verhaltensmuster, - :

sich /jdm. begegnen : sich / jdn. treffen

tendieren zu + D : ω

-e Auseinandersetzung, -en mit + D :

-e Sitten :

 

AB, S. 12-14

Modul 3

seltsam :

-e Einstellung, -en : 

-r Glaubenssatz, -"e :

-e Annahme, -n :

 

Seite 5

-s Gehirn, -e :

gelangen in + A :

färben :

filtern :

interpretieren : 

repräsentieren : 

erwerben (erwirbt, erwarb – hat erworben)

sich wenden an + A : 

 

harmonisch : 

typisch :

akzeptabel : 

diskret :

verständlich :

authentisch : !

Zu Hause in Deutschland

LB, S. 16-19

Modul 4

-e Diskriminierung :

-e Integration : ωμ ω

 

-e Chancengleichheit :

 

-r Schwerpunkt, -e :

-r Migrationshintergrund, -"e : [!]

 -e Staatsbürgerschaft, -en :

-s Herkunftsland, -"er :

 -e (Arbeitslosen)quote, -n :

vorerst : zuerst

(-e Schule) absolvieren :

erhalten (erhält, erhielt – hat erhalten) : bekommen,

-e Verhinderung :

 

Seite 6

-e Herkunft :

fliehen vor +D :

-r Wanderarbeiter, - :

leiten : ω

-e Hausverwaltung :

an/fügen :

nachdenklich :

-s Selbstbewusstsein : 

zerrissen : 

an/erkennen : 

in Windeseile :

-e Hochschulreife : -s Abitur

nach/holen : 

nebenbei :

sich aus/bremsen lassen (lässt, ließ – hat gelassen)

gründen :

-r Kommilitone, -n :

-e Option, -en :

-s Scheitern : 

um jeden Preis :

zurecht/kommen (kam zurecht – ist zurechtgekommen) :

-r Staatsbürger, - :

rational :

-e Gelassenheit : 

-e Zaghaftigkeit :

mangelnd :

-r Kampfgeist : 

-r Sozialneid :

Seite 7

AB, S. 15-16

Modul 4

-r Zugewanderte, -n :

multikulturell :

gering : wenig

-e Verantwortung, -en :

-e Herausforderung, -en :

meistern : 

empfinden :

-s Verständnis :

 

erarbeiten :

jdm. Asyl gewähren :

sich über Wasser halten :

 literarisch :

-s Drehbuch, -"er :

-e Anerkennung : 

unzählig : 

zu/kommen auf + A :

-s Bekenntnis, -e :

LB, S. 20

Porträt

-e Abstammung :

übersiedeln :

entstehen :

-e Aushilfstätigkeit, -en :

-e (Film)Kulisse, -n :

zunehmend : immer mehr

bildende Künste :

hervor/gehen aus + D :

debütieren :

-e Jury :

 

Seite 8

-e Perspektive, -n :

wahr/nehmen : 

gelegentlich :

-r Darsteller, - : 

zielstrebig : 

temperamentvoll :

CDs auf/legen : [!]

-e Szene-Kneipe, -n : [!]

1 Kommentare

Sa

27

Aug

2016

SprachCafè am Samstag

DANKE für die sehr schön gemischte Gruppe. Zum Thema passend Angebote im Handel. Hausaufgaben kommen noch....hihi..ich vergesse NIE die Hausaufgaben

*****************************************************************

Sehr geehrte Frau Schachner,

die Bundesregierung empfiehlt allen Bürgern sich mit Lebensmittel zu bevorraten. Mit Netto ist das diese Woche kein Problem, denn wir haben wieder XXL-Packungen der unterschiedlichsten Artikel im Angebot. Hier ist zum kleinen Preis einfach mehr drin.

Einen guten Wochenstart wünscht
Ihr Netto Marken-Discount

1 Kommentare

So

17

Jul

2016

auch am Sonntag lernen wir

erst übersetzen, dann, BITTE, wie immer, Sätze mit den Tages-Vokalen bilden                                               17.07.2016     Die drei Vokabeln des heutigen Tages:

erst übersetzen, dann, BITTE, wie immer, Sätze mit den Tages-Vokalen bilden

17.07.2016
Die drei Vokabeln des heutigen Tages: 
ENGLISCH 

stillness 
you are thinking
the books

 

ÄGYPTISCH

بنزين عادى / bnzyn aiada
الخس / Elchas
بكرة / bkra

 

ARABISCH

سوبر ماركت / sūbar mārkt
الكحول / al-kuḥūlu
ملعقة صغيرة / milʿaqatun ṣaġīratun

FRANZÖSISCH

faire la surprise à quelqu'un
jemanden überraschen
essayer 
le roman policier

KURDISCH

odayek bi dûş
bar
navenda bajer

MADAGASSISCH

Hatramin' ny
Wagon afaka hatoriana
Voan'ny alergy

PERSISCH

اّرد / ard
چانه / tshanh
طلا / tla

 

POLNISCH

osoba odpowiedzialna
morderczynie
krytykować

RUMÄNISCH

de fapt
grămada de compost
hainele

RUSSISCH

приносить / prinosity
ручной / rutschnoi
одевать / odewaty

SLOWENISCH

pro Zimmer
bleifrei
die Jeans

SPANISCH

la oficina de cambio

al final

SPANISCH SÜD AMERIKA

el convento
colocar algo, poner algo

SYRISCH

اطناعش / atnaaish
الوجبة الرئيسية / alwjba alreysya
حمام لوحدي / hmam lwhdy

 

TÜRKISCH

Bu senin gözlüğün mü?
müracaat
kontrolden çıkmak

 

Und jetzt viel Spaß.

Alle Verben in 7 Formen + Präpositionen,

Nomen mit Artikel und Plural,

Adjektive alle 3 Stufen

Lösungen über Whatsapp an MICH PRIVAT!!!

einen schönen Sonntag wünsche ich allen...ach ja, 12 Uhr KURS

21 Kommentare

Fr

15

Apr

2016

7 Formen mit Kurt und Nikoletta

1. PRÄSENS 2. PRÄTERITUM 3. PERFEKT 4. FUTUR 5. MODAL 6. TRENNBAR 7.IMPERATIV 8. PASSIV

1 Kommentare

Di

12

Apr

2016

Hausaufgaben Kalenderwoche 16

richtig oder falsch

1. Pavel und Tom sind in ihre neue Wohnung ein.gezogen

2. Pavel hat seine Bettcouch unter das Fenster gestellt.

3. Paver arbeitet gern am Fenster, weil es da hell ist.

4. Im Regal stehen Bücher und Pavels Fernseher.

5. Pavel hat keinen Teppich auf den Boden gelegt.

6. Pavel und Tom machen bald eine Party in der neuen Wohnung.

 

Präpositionen mit Akkusativ oder Dativ

alle Präpositionen mit Artikel, Nomen und Verb

Notieren Sie die Wortgruppen und machen Sie eine Tabelle

 

Wohin - Akkusativ                          Wo - Dativ

an die Wand stellen                         an der rechten Wand stehen

4 Kommentare

Fr

08

Apr

2016

HAUSAUFGABEN 15. WOCHE

1. Lektion 15Wortliste  schreiben und lernen!! 

    Was siehst Du auf den Bildern? Alle Nomen mit Artikel und Plural!!! Welche Verben     passen zu den Nomen? Alle Verben in 7 Formen schreiben.

2. Lektion 14: Wortliste  schreiben und lernen

3. Lektion 13: (geschrieben?) Wortliste 

    Nomen, Verben, Adjektive.... Wolke = Wortverbindungen

Beispiel:

VERB bemalen

Nomen: Ei, Wand, Gesicht

Adjektiv: bunt, schnell, selbst 

***************************************

NOMEN Schokoladenhase

Verb: kaufen, verstecken, suchen, finden, essen

Adjektiv: billig, gut, lange, schnell, sofort

***************************************

ADJEKTIV fröhlich

Nomen: Kind, Kinder, Osterei

Verb: sein, suchen

1 Kommentare

Sa

02

Apr

2016

die Verben, die reflexiv sind zum 2x

2a) Ergänzen Sie die Reflexivpronomen aus der Wolke

2b)  Vergleichen Sie: Welche Reflexivpronomen sind anders als Personalpronomen???

3.Was machen Sie im Badezimmer? Bilden Sie Sätze mit 
Reflexivpronomen. Benutzen Sie Reflexivpronomen im Akkusativ und im Dativ, falls möglich:

Ich käme mich. Ich kämme mir die Haare.

 

4. Nur wenige Verben sind IMMER reflexiv, z.b. sich schämen, sich erinnern, sich verlieben, sich freuen, sich verspäten, sich erkälten, sich irren, sich informieren, sich ärgern,.  Sie beschreiben Handlungen, die man nur SELBST machen kann - man kann z.B. nicht einen anderen Menschen verlieben.

0 Kommentare

Do

04

Apr

2019

Diktate A1 A2 B1

(A) Meine Freundin Sabine | ist Informatikerin. | Wir arbeiten | bei der Spedition Höhne. | Ich bin Lkw-Fahrerin. | Ich muss morgens | früh anfangen | und ich bin | den ganzen Tag unterwegs. | Das ist anstrengend, | aber die Arbeit macht Spaß | und ich habe nette Kollegen. | Ich muss oft | Überstunden machen, | aber ich verdiene gut. | Ich sehe viel | und muss nicht immer | im Büro sitzen. | Mein Freund ist Elektriker. | Er arbeitet gern mit den Händen, | hat keinen Chef | und kann selbstständig arbeiten. 
******************************************

Am Wochenende hat Beata | Maria besucht. | Sie ist am Freitagmittag | mit dem Zug gefahren | und erst spät am Abend | in Hamburg angekommen. | Am Samstag | haben die Freundinnen | lange geschlafen, | gefrühstückt und geredet. | Dann sind sie in die Stadt gegangen. | Zuerst ins Zentrum, | danach waren sie drei Stunden | im Museum. | Es war toll, | aber am Abend waren sie müde | und sind bald | ins Bett gegangen. | Am Sonntag | haben sie bei Freunden gefrühstückt | und sind danach | zusammen in den Zoo gegangen. | Am Nachmittag ist Beata | wieder zurückgefahren. 

 

*********************************************************************

Radhif und Silvia | haben zwei Monate lang | Zeitungen gekauft, | Anzeigen gelesen | und viele Vermieter | angerufen. | Und dann hatten sie Glück. | Eine Wohnung war sofort frei | und sie hat ein Kinderzimmer. | Das ist wichtig, | denn Silvia und Radshif | möchten bald ein Kind. | Der Vermieter war sehr nett | und sie haben den Mietvertrag | schon zwei Tage später unterschrieben. | Drei Wochen später | haben sie in der alten Wohnung | die Kartons gepackt | und ein Auto gemietet. | Beim Umzug | haben die Freunde geholfen. | Silvia hat die Nachbarn eingeladen | und für alle Nudeln gekocht. | Radshif und Silvia mögen die neue Wohnung. 

 

*****************************************************************

Mein Name ist Rupert Rasenberger. Ich bin 33 Jahre alt, hab zwei Kinder und bin Feuerwehrmann bei der Berufsfeuerwehr München.

#1 Rupi, wie wird man Feuerwehrmann?

#2 Feuerwehrmann wird man, ja, indem man sich einfach bewirbt, natürlich ... erst mal ... bei der Stadt München, im Rathaus. Und dann gibt es die so genannten ..., die „Feuerwehr-Olympiade“‚ wie wir es nennen, das ist einfach nur ein Einstellungstest sportlicher Art. Den muss man zuerst bestehen und dann hat man einen Einstellungstest schriftlich und mündlich. Und wenn man das alles besteht, dann wird man also eingeladen auf die Feuerwehrschule und dann hat man dann eine neunmonatige Ausbildung, wo es also nur ums Löschen geht und um Brandschutz. Und danach ist man schon Feuerwehrmann. Man macht danach natürlich noch einen Sanitäter bzw. den Rettungsassistent und erst wenn das fertig ist, dann ist man so ein richtiger Feuerwehrmann.

#1 Wer kann Feuerwehrmann werden?

#2 Also jeder, der eine abgeschlossene Berufsausbildung schon hat, d.h. vorzugsweise ein handwerklicher Beruf, aber es werden mittlerweile auch Kaufmänner und alles mögliche genommen, und Bürger der EU muss er sein und über 18 Jahre.

#1 Und warum bist du Feuerwehrmann geworden?

#2 Ah, weil ... ich war vorher schon im Rettungsdienst tätig bei den ‚Samaritern‘ und dann hab ich mich einfach umgesehen nach einem Job, wo man also ein bisschen bessere Arbeitszeiten hat und vielleicht ein bisschen mehr Geld verdient. Und da schien mir das bei der Feuerwehr eigentlich ganz gut. Und außerdem ist man auch Beamter auf Lebenszeit, was ja doch mittlerweile ganz wichtig ist, wenn man einen sicheren Arbeitsplatz hat.
*****************************************************

Wie lernen Sie am besten?

Gestern ging ich wie immer um 7 Uhr 30 zur Arbeit. Das heißt, ich wollte zur Arbeit gehen. Ich brauche normalerweise eine halbe Stunde. Ich fahre nie mit dem Auto. Zuerst nehme ich die Straßenbahn bis zum Rathausplatz. Dort steige ich in den Bus um und fahre bis zur Christuskirche. Von dort muss ich dann noch fünf Minuten bis zu meiner Firma laufen. Aber gestern war alles anders. Wegen eines Unfalls fuhr die Straßenbahn nicht zum Rathausplatz, sondern zum Bahnhof. Von dort sollte mein Bus fahren. Es kam auch ein Bus, ich stieg ein. Als der Bus losfuhr merkte ich, dass es der falsche war. Bei der nächsten Haltestelle stürzte ich wütend aus dem Bus. Ich durfte nicht zu spät kommen, weil ich eine Besprechung mit meinem Chef hatte. Neue Aufgaben, mehr Geld und so. Ich wollte ein Taxi nehmen, aber es kam kein Taxi. Ich rannte los. Als ich in der Firma ankam, hatte ich 20 Minuten Verspätung. Ich ging ins Sekretariat, um mich anzumelden. „Der Chef ist noch nicht da“, sagte die Sekretärin und sah mich prüfend an. „Ich weiß auch nicht, was los ist. Er ist sonst nie verspätet.“ Da kam er zur Tür rein. Total gestresst sah er aus. „Mein Auto ist kaputt und ich wollte mal die Straßenbahn ausprobieren“, keuchte er.

 

4 Kommentare

Mo

25

Mär

2019

B1 2019

Nr

Artikel

DEUTSCH

Wortart

Worttrennung:

Türkisch

Englisch

001

 

Alt und Jung

 

 

Old and young

001

 

eilig

- eilige Nachricht

- hastig, rasch, in Eile

- Eile erfordernd

- dringend

Adjektiv

Worttrennung:

ei|lig

 

hasty, hurried

002

 

es eilig haben
- er hat es immer so eilig 

(er ist immer so in Eile)

Adjektiv

Worttrennung:

ei|lig ha|ben

 

hasty, hurried

003

1

 

vor.haben

habe vor, hatte vor, habe vorgehabt

- die Absicht haben, etwas Bestimmtes zu tun, zu unternehmen, auszuführen

Verb trennbar
sich

Worttrennung:

vor|ha|ben

 

to plan, to propose

004

 

spontan, spontaner,

am spontansten
-
eine spontane (nicht von außen gesteuerte) politische Aktion, Demonstration; - spontane Kontakte mit der Bevölkerung

Adjektiv

Worttrennung:

spon|tan

 

spontaneous

005

der

 

Vordergrund
Plural: “- e Gründe, Umlaut im Plural

die Person im Vordergrund [des Fotos] ist unscharf

 

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Vor|der|grund

Antonyme: Hin|ter|grund

 

foreground

006

4

e, te, t

 

merken

merke, merkte, habe gemerkt

- im Gedächtnis behalten

Verb

Worttrennung:

mer|ken

 

to realize, to notice

007

der

 

Hintergrund

Plural: “- e Gründe

 

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Hin|ter|grund

 

background

008

das

 

Talent

Plural: - e Talente

- Sprachtalent

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Ta|lent

 

talent, gift

009

das

Kinderbüro

Plural: - s Büros

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

 

Kin|der|bü|ro

 

office for child affairs

010

die

 

Kinderbetreuung

Plural: Sg.

- Betreuung kleiner Kinder

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Kin|der|be|treu|ung

 

child care

011

der

 

Senior

Plural: Senioren

- Vater (im Verhältnis zum Sohn); älterer Teilhaber, Geschäftspartner

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung:

Se|ni|or

 

senior citizen

012

die

 

Seniorin

Plural: - nen Seniorinnen

- weibliche Form zu Senior

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Se|ni|o|rin

 

senior citizen

013

der

Babysitter

Plural: die Babysitter

- Person, die kleine Kinder bei Abwesenheit der Eltern [gegen Entgelt] beaufsichtigt

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung:

Ba|by|sit|ter

 

babysitter, nanny

014

die

Babysitterin

Plural: - nen Sitterinnen

- weibliche Form zu Babysitter

 

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Ba|by|sit|te|rin

 

babysitter, nanny

015

 

unbezahlbar

- diese Mieten sind [für die meisten] unbezahlbar

Adjektiv

Worttrennung:

un|be|zahl|bar

 

unaffordable

016

die

 

Generation
Plural: - en

Generationen

- Großeltern, Eltern, Kinder, Enkel

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Ge|ne|ra|ti|on

 

generation

017

4, 13

e, te, t

ge

sich +D 

begegnen

begegne, begegnete, bin  begegnet

- dem Erzfeind begegnen

- dem Tod begegnen

- einer Herausforderung  begegnen

Verb

Grammatik:

ge Partizip ohne ge

be|geg|nen

 

to meet

018

der

 

Familienalltag

Plural: - e Tage

- tägliches Einerlei, gleichförmiger Ablauf

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Fa|mi|li|en|all|tag

 

daily family routine

019

 

altersmäßig

- wir sind altersmäßig nicht weit auseinander

Adjektiv

Worttrennung:

al|ters||ßig

 

 

020

die

 

Zusammensetzung
Plural: - en Setzungen

- Wort, das aus mehreren Wörtern zusammengesetzt ist; Kompositum z. B. Tischbein

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Zu|sam|men|set|zung

 

here: demographic structure

021

die

Wohnbevölkerung

Plural: - en Bevölkerungen

- mit festem Wohnsitz in einem bestimmten Bereich lebende Bevölkerung

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Wohn|be|völ|ke|rung

 

residents, resident population

022

die

Ein-Eltern-Familie

Plural: - n Familien

- weibliche oder männliche Person, die ihr/sein Kind, ihre/seine Kinder allein erzieht

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Al|lein|er|zie|hen|de

 

single parent family

023

4

e, te, t

 

zusammen.leben

lebe zusammen, lebte zusammen, habe zusammengelebt

- gemeinsam (mit einer Partnerin, einem Partner) leben

- (einen gemeinsamen Haushalt führen)

Verb trennbar

Worttrennung:

zu|sam|men|le|ben

 

to live together

024

die

 

Altersgruppe

Plural: - n Gruppen

- Personen im gleichen Lebensalter

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Al|ters|grup|pe

 

age group

025

 

getrennt

- trennen

Adjektiv

ge|trennt

 

separated

026

der

 

Kinderhort, Plural: - e Horte

- Heim zur Betreuung schulpflichtiger Kinder im Grundschulalter

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung: Kin|der|hort

 

place for children

027

der

 

Kindergarten

Plural: “– Gärten, Umlaut im Plural

- öffentliche Einrichtung (in einem Raum, einem Gebäude) zur Betreuung und zur Förderung der Entwicklung von Kindern im  Vorschulalter

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung: Kin|der|gar|ten

 

kindergartenBrit., preschoolAm.

028

der

 

Spielplatz

Plural: “- e Plätze

Umlaut im Plural

- [mit Spielgeräten ausgestatteter] Platz im Freien zum Spielen für Kinder

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung:

Spiel|platz

 

playground

029

der

Seniorenhort
Plural: - e Horte

- Altenheim, Altersheim

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Se|ni|o|ren|hort

 

place for seniors

030

das

 

Altersheim

Plural: - e Heime

- Seniorenhort,  Seniorenheim, Altenheim

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Al|ters|heim

 

senior citizens´home / residence

031

das

Seniorenzentrum

Plural: - zentren

 

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Se|ni|o|ren|zen|trum

 

senior citizens´center

031

der

 

Weiterbildungskurs
Plural: - e Kurse

- Fortbildungskurs

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Wei|ter|bil|dungs|kurs

 

course for further education, adult education

032

 

zugänglich

zugänglicher, am zugänglichsten

Adjektiv

zu|gäng|lich

 

accessible

033

 

voneinander

- der, die, das eine vom anderen, von der anderen; gegenseitig

Adverb

Worttrennung:

von|ei|nan|der

 

of each other

034

4, 14

e, te, t

ge

unterstützen

unterstüze, unterstützte, habe unterstützt

- Askim hat sie mit Geld unterstützt

Verb

un|ter|stüt|zen

Grammatik:

ge Partizip ohne ge

 

to support

035

das

 

Medium
Plural: Medien  meist Pl.

- Informationsmedium, 

Massenmedium  Kommunikationsmittel, 

Werbeträger - z.B. Film, Funk, Fernsehen, Presse, Buch, Zeitungen, Tonband, CDs

- Parapsychologie: jemand, der für Verbindungen zum übersinnlichen Bereich besonders befähigt ist

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

Me|di|um

 

media

036

 

unrealistisch

unrealistischer, am unrealistischsten

- nicht realistisch

Adjektiv

Worttrennung:

un|re|a|lis|tisch

 

unrealistic

037

die

 

Darstellung

Plural: - en Stellungen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Dar|stel|lung

 

presentation

037

 

stereotyp

- immer wieder gleich

Adjektiv

ste|reo|typ

 

sterotyped

038

die

 

Trennung
Plural: - en Trennungen

- vorzeitige Trennung

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Tren|nung

 

separation

039

das

 

Verständnis, Plural: Sg.

etwas Verständliches; 

Grad, in dem etwas verständlich ist

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Ver|ständ|nis

 

understanding

040

 

füreinander

- einer für den andern

Adverb

für|ei|nan|der

 

for each other

041

das

 

Vorurteil, Plural: - e Teile

- ohne Prüfung der objektiven  Tatsachen voreilig gefasste oder übernommene, meist von feindseligen Gefühlen gegen jemanden oder etwas geprägte Meinung

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

Vor|ur|teil

 

prejudice

042

61

e-a-o

 

zu.nehmen

nehme zu, nahm zu, habe zugenommen

- Frauen wollen immer abnehmen

Verb trennbar

Worttrennung:

zu|neh|men

 

to increase

043

 

selbstverständlich

selbstverständlicher, am selbstverständlichsten

- etwas für selbstverständlich halten

Adjektiv

Worttrennung:

selbst|ver|ständ|lich

 

self-evident

044

21

ie-o-o

 

bieten

biete, bot, habe geboten

- höher bieten

- Sicherheiten bieten

- anbieten, zur Verfügung , in
ussicht stellen,
Möglichkeiten bieten

- auf einer Versteigerung  bieten; - sie hat auf das Bild 5 000 Euro geboten
- er bot mir Feuer

- die Stirn bieten; das lasse ich mir nicht bieten (gefallen)

Verb

Worttrennung:

bie|ten

 

to offer to offer possibilities

045

die

 

Begegnung

- eine für ihn schicksalhafte Begegnung

Plural: - en Begegnungen

Be|geg|nung

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

 

 

meeting, contact,

046

4

e, te, t

 

her.stellen

stelle her, stellte her, habe hergestellt

- Kontakte herstellen

Verb trennbar

Worttrennung:

her|stel|len

 

to establish

047

die

 

Gelegenheit,
Plural: - en Gelegnheiten

- geeignete Umstände, um etwas Geplantes auszuführen;  besonders günstiges Angebot

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Ge|le|gen|heit

 

opportunity

048

das

 

Enkelkind, Plural: - er  Kinder

- Enkel; Enkelsohn, 

Enkeltochter

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

En|kel|kind

 

grandchild

049

der

Familienanschluss

Plural: Sg.

- das Einbezogenwerden (eines Außenstehenden) in den Kreis einer Familie

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung:

Fa|mi|li|en|an|schluss

 

family connection to communicate with other people

050

die

 

Kenntnis
Plural: - se Kentnisse

- das Kennen einer [Tat]sache, das Wissen; [Fach]wissen, Sach- und Erfahrungswissen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung: Kennt|nis

 

knowledge

051

die

 

Fähigkeit
Plural: - en Fähigkeiten

- Wissen, Können, Tüchtigkeit

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

|hig|keit

 

capability

052

36

e-a-e

 

weiter.geben

gebe weiter, gab weiter, habe weitergegeben

- etwas, was einem gegeben, überreicht usw. worden ist, an einen anderen geben

Verb trennbar

Worttrennung:

wei|ter|ge|ben

 

to pass on

053

der
die

Alleinerziehender

Plural: - n Erziehenden

-  jemand, der sein Kind, seine Kinder allein erzieht

Alleinerziehende

- weibliche Form zu Alleinerziehender

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung:

Al|lein|er|zie|hen|de

 

single parent

054

 

gelegentlich, gelegentlicher,

am gelegentlichsten

- manchmal, hier und da, von Zeit zu Zeit

Adjektiv

Worttrennung:

ge|le|gent|lich

 

occasional

055

4

e, te, t

 

entlasten

entlaste, entlastete, habe entlastet

- mindern;  von einer seelischen Belastung  befreien; von einer zur Last gelegten Schuld befreien;  ein Konto entlasten

Verb

Worttrennung:

ent|las|ten

 

to relieve, to ease

056

4

e, te, t

 

aus.tauschen

tausche aus, tauschte aus, habe ausgetauscht

- sich mit anderen

Menschen austauschen

Verb trennbar + sich

Worttrennung:

aus|tau|schen

 

here: to exchange ideas, to communicate with other people

057

4

e, te, t

ge

 

profitieren

profitiere, profitierte, habe profitiert

- Nutzen, Gewinn aus etwas ziehen, einen Vorteil durch etwas, jemanden haben

Verb

pro|fi|tie|ren

Grammatik:

ge Partizip ohne ge

 

to benefit

058

die

 

Bevölkerung  

Plural: - en

Bevölkerungen

- die gebildeten Schichten der Bevölkerung

- die schlesische Bevölkerun

- die Bewohner und Bewohnerinnen eines bestimmten Gebiets

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Be|völ|ke|rung

 

population

059

das

 

Jahrzehnt
Plural: - e Jahrzente

- Zeitraum von zehn Jahren, besonders als Einheit der Zeitrechnung

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

Jahr|zehnt

 

decade

060

die
der

Leihoma
Leihopa
Plural: - s Omas, - s Opas

Nomen/Substantiv

Leih|oma, Leih|opa

 

rental grandma/-pa

061

das

 

Vertrauen
Plural: Sg.

- festes Überzeugtsein von der Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit einer Person

- vielen Dank für euer Vertrauen

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

Ver|trau|en

 

confidence

062

das

 

Zusammensein 
Plural: Sg.

- das Beisammensein; [zwanglose, gesellige] Zusammenkunft

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

Zu|sam|men|sein

 

get-together, being together

063

die

 

Qualifikation
Plural: - en Qualifikationen

- durch Ausbildung, Erfahrung o. Ä. erworbene Befähigung zu einer bestimmten [beruflichen] Tätigkeit

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Qua|li|fi|ka|ti|on

 

qualification

064

die

Arbeiterwohlfahrt
Plural: Sg.

- Verband der freien Wohlfahrtspflege, der auf allen Gebieten der Sozialarbeit und in der Entwicklungshilfe tätig ist

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Ar|bei|ter|wohl|fahrt

 

workers´welfare organization

065

die

Familienberatung

- Beratung von Familien in pädagogischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Fa|mi|li|en|be|ra|tung

 

family counselling

066

die

 

Vereinbarung

Plural: - en Vereinbarungen

das Vereinbaren; Abmachung, Übereinkommen

- gegenseitige Vereinbarung

- der Vereinbarung entsprechend

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Ver|ein|ba|rung

 

agreement

067

der

Waschtag, Plural: - e Tage

- Tag, an dem jemand große Wäsche wäscht / macht

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Wasch|tag

 

laundry day

068

der

Schultag, Plural: - e Tage

- Tag, an dem Schule ist

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Schul|tag

 

school day

069

das

Poesiealbum
Plural: - alben

- Album, in das Verwandte und Freundinnen und Freunde zur Erinnerung Verse und Sprüche schreiben

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

Po|e|sie|al|bum

 

album to collect poems

070

das

 

Tagebuch

Plural: “- er Bücher,

Umlaut im Plural

- Buch, Heft für tägliche Eintragungen

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Ta|ge|buch

 

diary

071

der

Fremdsprachenkurs

Plural:  - e  Kurse

 

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Fremd|spra|chen|kurs

 

foreign language course

072

die

Nachhilfe, Plural: Sg.

- Nachhilfestunde, Nachhilfeunterricht

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Nach|hil|fe

 

tutoring, private lessons

073

das

Fach, Schulfach
Plural
: “- er  Fächer

- an der Schule unterrichtetes Fach

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Schul|fach

 

subject

074

der

Ferienintensivkurs

Plural:  - e  Kurse

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Fe|ri|en|in|ten|siv|kurs

 

intensive summer course / summer school

075

das

Modellprojekt

Plural: - e Projekte

 

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Mo|dell|pro|jekt

 

model project

076

der

Übergang

Plural: “- e Übergänge

Umlaut im Plural

- das Überqueren, Überschreiten, Hinübergehen

- glatter Übergang

- Übergang der Eigentumsrechte

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Über|gang

 

transition

077

das

Berufsleben, Plural: Sg.

- im Berufsleben stehen

- der Start ins Berufsleben

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Be|rufs|le|ben

 

professional life

078

die

Hausaufgabenbetreuung
Plural: Sg.
- das Betreuen, Beaufsichtigen der Hausaufgaben

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Haus|auf|ga|ben

|be|treu|ung

 

homework supervision

079

das

Bewerbungstraining

Plural: - s Trainings

 

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Be|wer|bungs |trai|ning

 

application coaching

080

4

e, te, t ge

 

formulieren

formulierE, formulierTE, habe formulierT

- in eine angemessene sprachliche Form bringen; festlegen, entwerfen

Verb

for|mu|lie|ren

Grammatik:

ge Partizip ohne ge

 

to formulate

081

das

Informationsgespräch

Plural: - e Gespräche

- Gespräch, das dazu dient, sich bestimmte Informationen zu verschaffen, sie auszutauschen

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Worttrennung:

In|for|ma|ti|ons|ge|spräch

 

exchange of information

082

der

Grund, Plural: “- e Gründe

- aus welchem Grund?; Weshalb?

- der Grund, warum er es getan hat, ist uns allen unbekannt

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

 

 

reason

083

der

Anruf, Plural: - e Anrufe

- an eine bestimmte Person gerichteter, auffordernder Ruf, Zuruf; Telefongespräch

- Kann ich dich heute anrufen?

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Worttrennung:

An|ruf

 

telephone call

084

 

ehemalig (ex)

*, * ohne Steigerungsformen

- einstig, früher

- ehemaliges Jugoslawien

Adjektiv

Worttrennung:

ehe|ma|lig

 

former

085

der

Personalleiter

Plural: – die Leiter

- Leiter der Personalabteilung, des Personalbüros

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Per|so|nal|lei|ter

 

personnel manager

085

die

Personalleiterin

Plural: - nen Leiterinnen

- weibliche Form zu Personalleiter

 

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Worttrennung:

Per|so|nal|lei|te|rin

 

personnel manager

086

der

 

Unterschied

- etwas, worin zwei oder mehrere Dinge nicht übereinstimmen

- kein, ohne  Unterschied

- ohne Unterschid der Person

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: - e Unterschiede

Worttrennung: Un|ter|schied

 

difference

087

32

a-ie-a

auf.fallen

falle auf, fiel auf, bin aufgefallen

- Aufsehen erregen, die Aufmerksamkeit auf sich lenken, stark in Erscheinung  treten

Verb trennbar sein

Worttrennung:

auf|fal|len

 

to call one´s attention

088

das

 

Aussehen

- gut aussehend

- jemanden sehr ähnlich aussehen

- abgeschlafft aussehen

- aussehen wie eine Vogelscheuche

- bemitleidenswert aussehen

- blass aussehen

- blendend aussehen

- bewohnt aussehen

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural:  Sg.

Worttrennung:

Aus|se|hen

 

appearance

089

das

 

Verhalten

- Art und Weise, wie sich ein Lebewesen, etwas verhält

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural: Sg.

Ver|hal|ten

 

behavior

090

der

 

Inhalt 

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: - e Inhalte

In|halt

 

content

091

die

 

Jugend 

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: Sg.

Ju|gend

 

youth

092

4, 15

e, te, t

 

fördern

fördere, förderte, habe gefördert

- (finanziell) unterstützen

- unterstützen, verstärken

- Kohle, Erze fördern

- das Band fördert die Briketts in den Waggon

Verb

Worttrennung:

för|dern

 

here: to promote

to support

093

4

e, te, t

haben

sein

surfen

surfe, surfte, habe gesurft

- im Internet surfen

Verb

sur|fen

 

to surf

094

 

heutzutage

- in der gegenwärtigen Zeit

Adverb

heut|zu|ta|ge

 

nowadys

095

die

Seniorenakademie
- Fach[hoch]schule

 

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - n Akademien

Se|ni|o|ren|aka|de|mie

 

academy for senior citizens

096

4

e, te, t

aus.reichen

reiche aus, reichte aus, hat ausgereicht

- ausreichend Zeit lassen

 

Verb trennbar

Worttrennung:

aus|rei|chen

 

to suffice, to be enough

097

die

Wissensvermittlung

- das Vermitteln von Wissen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: Sg.

Wis|sens|ver|mitt|lung

 

imparting knowledge

098

der

 

Verband = Gruppe

- = Organisation

- von mehreren kleineren Vereinigungen, Vereinen, Klubs o. Ä.

- medizinischer Verband

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: “- e  Verbände

Umlaut im Plural

Worttrennung:

Ver|band

 

club, association

099

der

 

Kreis

-  Verwaltungsebene;  Verwaltungsbezirk

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: - e  Kreise

 

country adminisrative area

100

das

Alternativ-Angebot

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural: - e Angebote

Al|ter|na|tiv| An|ge|bot

 

alternative offer

1000

4, 14

e, te, t

 

glänzen

glänze, glänzte, habe geglänzt

- der Schmuck glänzt

Verb

Worttrennung:

glän|zen

 

to shine, to glisten, tosparkle The jewellery shines.

1001

die

Melodie

- das Lied hat eine schöne Melodie

- eine Melodie summen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - en Melodien

Me|lo|die

 

melody

1002

die

Sehnsucht

- inniges, schmerzliches Verlangen nach jemandem, etwas [Entbehrtem, Fernem]

- sich vor Sehnsucht verzehren

- Sehnsucht haben

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: “- e Sehnsüchte

Umlaut im Plural

Worttrennung:

Sehn|sucht

 

longing, yearning

1003

die

Strophe

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - n Strophen

 

verse, stanza

1004

4

e, te, t

 

locken

locke, lockte, habe gelockt

- den Hund mit einer Wurst locken; ein lockendes Angebot

Verb

Worttrennung:

lo|cken

 

to lure

1005

die

Reiselust

- Lust zum [häufigen] Reisen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: Sg.

Rei|se|lust

 

desire for

travelling

1006

 

pro

- drückt aus, dass jemand etwas bejaht, einer Sache zustimmt

Präposition

+ D + K

 

per

1007

82

a-u-a

 

weg.fahren

fahre weg, fuhr weg,bin weggefahren

- fortfahren;  von einem Ort wegfahren; fahrt ihr in den Ferien weg?

Verb trennbar haben

sein

Worttrennung:

weg|fah|ren

 

to go out of town, to travel

1008

 

auswärts

- auswärts spielen

- auswärts (im Restaurant) essen

Adverb

Worttrennung:

aus|wärts

 

 

away from home

1009

 

innerhalb

- im Inneren, im Bereich

- im Verlauf von, während, binnen

Adverb

in|ner|halb

Antonym:

außerhalb

 

within

101

4

e, te, t

tüfteln

tüftele,tüftelte, habe getüftelt

 

Verb

tüf|teln

 

to try to work out

1010

 

rund

-  rund ein Drittel

Adjektiv

 

about, around, roughly about a third

1011

der

Gesprächsanfang

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: “- e Anfänge

Ge|sprächs|an|fang

 

beginning of a discussion

1012

die

Anreise

-Hinfahrt; [erwartetes] Eintreffen, Ankunft

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural:- n Reisen

An|rei|se

 

journey to one´s destination

1013

die

Gefahr

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - en Gefahren

Ge|fahr

 

danger

1014

das

Inland

- im Inland

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural: Sg.

In|land

Antonym: Ausland

 

within the country

1015

der
die

Bewohner

- die Bewohner des Hauses
Bewohnerin

- weibliche Form zu Bewohner

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: die Bewohner

Be|woh|ner

die, der, der, die

Plural: - nen

Bewohnerinnen

Be|woh|ne|rin

 

inhabitant

1016

 

gerade

in diesem Augenblick, soeben, momentan

- Das schaffen gerade 10%.

Partikel

Worttrennung:

ge|ra|de

 

here: only / just up to Just up to 105 make it

1017

82

a-u-a

ge

 

erfahren

erfahre, erfuhr, habe erfahren

- reich an Erfahrungen, Routine, Kenntnissen; kundig, versiert

Verb

er|fah|ren

Grammatik:

ge Partizip ohne ge

 

to find out, to learn

1018

 

inzwischen
- inzwischen ist das Haus fertig geworden

Adverb

Worttrennung:

in|zwi|schen

 

in the meantime; here: aleady

1019

 

nämlich

- mit Namen genannt

Adverb

näm|lich

 

in fact

102

48

o-a-o

sein

heraus.kommen

komme heraus, kam heraus,bin herausgekommen

- welches Ergebnis ist herausgekommen?

Verb trennbar

Worttrennung:

he|raus|kom|men

 

to result in, to be the outcome of

What was the result of it?

1020

die

Spitze

- an der Spitze stehen; das spitze Ende; ohne Spitze; mit spitzen Zacken versehen

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - n Spitzen

Spit|ze

 

first / lead position, top

1021

der

Sport

- jeder sollte Sport treiben

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural:

 

Sports

1023

die

Sportart

- Disziplin

- diese Sportart genießt viel Popularität

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - en Arten

Sport|art

 

kind of sports

1024

das

 

Piktogramm

- stilisierte Darstellung von etwas, die eine bestimmte Information, Orientierungshilfe vermittelt (z. B. Wegweiser in Flughäfen, Bahnhöfen o. Ä.)

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural: - e Piktogramme

Worttrennung:

Pik|to|gramm

 

pictograph

1025

die

Wortschlange

Dampf|schiff|fahrts|ge|sell|schaft

Nomen/Substantiv

die, der, der, die

Plural: - n Schlangen

Wort|schlan|ge

 

line of words

1026

40

ei-i-i

 

reiten

reite, ritt, geritten

- sich auf einem Reittier (besonders einem Pferd) fortbewegen

Verb habe sein

Worttrennung:

rei|ten

 

to ride on horseback Which horse did he ride on? / Yesterday he rode through the forest.

1027

 

Welches Pferd hat er geritten?

- gestern ist er durch den Wald geritten

Interrogativsatz

Fragesatz?

 

 

1028

das

Karate

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural: Sg.

Ka|ra|te

 

carate

1029

der

Basketball

- Basketball spielen

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: Sg

Bas|ket|ball

 

basketball

103

 

bundesweit

- im Bereich des ganzen Bundesgebietes

Adjektiv

Worttrennung:

bun|des|weit

 

nationwide

1030

der

Volleyball

Nomen/Substantiv

der, des, dem, den

Plural: Sg.

Vol|ley|ball

 

volleyball

1031

das

Tischtennis

Nomen/Substantiv

das, des, dem, das

Plural: Sg.

Tisch|ten|nis

 

ping pong, table tennis

1032

82

a-u-a

 

Rad