· 

B2 A wie Anton 01 - 50

 

Deutsch A wie Anton

01

ab

 

1. Die Fahrt kostet ab Hamburg 200 Euro.

 

2. Ab nächster Woche bleibt unser Geschäft samstags geschlossen.

 

3. Mein Bruder besucht uns ab und zu

02

abbiegen, biegt ab, bog ab, ist abgebogen

 

An der nächsten Kreuzung müssen Sie links abbiegen.

03

die Abbildung, -en

 

Hier in der Abbildung sehen Sie, wie man das Gerät einschaltet.

04

aber

 

1. Heute kann ich nicht, aber morgen ganz bestimmt.

 

2. Es lag sehr viel Schnee, aber Antonio  ist trotzdem mit dem Motorrad gefahren.

 

3. Wir haben nur eine kleine Wohnung, sind aber damit zufrieden.

 

4. Es war sehr schön. Jetzt muss ich aber gehen.

 

5. Ich würde gerne kommen, aber es geht leider nicht.

 

6. Darf ich dich zu einem Kaffee einladen? – Aber ja, sehr gern.

 

7. Du spielst aber gut Klavier.

05

der Abfall, -"e

 

Werfen Sie den Bioabfall in die grüne Tonne.

06

abfahren, fährt ab, fuhr ab, ist abgefahren

 

Unser Zug ist pünktlich abgefahren.

07

(das) Abgas, -e (nur Pl.)

 

Abgase aus Industrie und Haushalten verschmutzen die Luft.

08

abgeben, gibt ab, gab ab, hat abgegeben

 

Ich soll dieses Päckchen bei Herrn Müller abgeben.

09

abhängen, hängt ab, hing ab, hat abgehangen

 

Vielleicht bleiben wir ein paar Tage länger, das hängt vom Wetter ab.

10

abhängig

 

Bogdan ist finanziell nicht von seinen Eltern abhängig.

11

abheben, hebt ab, hob ab, hat abgehoben

 

Für die Reise habe ich 500 Euro von meinem Konto abgehoben.

12

abholen, holt ab, holte ab, hat abgeholt

 

Meine Freundin hat mich vom Bahnhof abgeholt.

13

das Abitur

 

Meine Tochter hat gerade Abitur gemacht.

14

ablehnen, lehnt ab, lehnte ab, hat abgelehnt

 

Es tut mir leid, Ihr Antrag ist abgelehnt.

15

abmachen, macht ab, machte ab, hat abgemacht

 

Wir hatten doch abgemacht, dass du die Getränke besorgst.

16

abnehmen, nimmt ab, nahm ab, hat abgenommen

 

1. Morgen können wir den Verband abnehmen.

 

2. Ich habe zehn Kilo abgenommen.

17

abonnieren, abonniert, abonnierte, hat abonniert

 

Diese Zeitschrift würde ich gerne abonnieren.

18

das Abonnement, -s

 

Ich habe das Abonnement gekündigt.

19

der Abschluss, -"sse

 

Ein guter Schulabschluss ist sehr wichtig.

20

der Absender, -

 

Schicken Sie das Päckchen an den Absender zurück.

21

die Absicht, -en

 

Entschuldigen Sie bitte. Meine Tochter hat das nicht mit Absicht gemacht.

22

absolut

 

1. Was Sie da sagen, ist absolut falsch.

 

2. Ich habe absolutes Vertrauen zu dir.

23

abstimmen, stimmt ab, stimmte ab, hat abgestimmt

 

Lasst uns über diesen Punkt abstimmen.

24

die Abteilung, -en

 

Meine Freundin arbeitet in der Abteilung von Frau Kaufmann.

25

abwaschen, wäscht ab, wusch ab, hat abgewaschen

 

Ich muss noch das Geschirr abwaschen.

26

ach

 

1. Sie sind krank? Ach, das tut mir aber leid

 

2. Ach so! Jetzt verstehe ich, was Sie meinen.

 

3. Ach ja, das hatte ich vergessen. Heute gehen wir ja zu deinen Freunden.

 

4. Ich habe Angst, ich schaffe es nicht. – Ach was! Das wird schon klappen

27

achten auf, achtet, achtete, hat geachtet

 

1. Achten Sie bitte darauf, dass abends immer alle Fenster geschlossen sind.

 

2. Hier müssen Sie auf die Vorfahrt achten.

28

die Achtung

 

Achtung, hier endet die Straße!

29

die Adresse, -n

 

Hast du schon meine neue Adresse?

30

die Agentur, -en

 

Ich habe einen Brief von der Agentur für Arbeit bekommen.

31

ähnlich

 

1. Richard sieht seinem Bruder sehr ähnlich.

 

2. Emilia ist in einer ganz ähnlichen Situation wie ich.

32

aha

 

Ich gehe bald in Rente. – Aha, dann haben Sie ja viel Zeit für Ihre Hobbys.

33

die Ahnung, -en

 

Ich hatte keine Ahnung, dass du heute Geburtstag hast.

34

die Aktion, -en

 

Die Regierung plant eine Aktion gegen das Rauchen.

35

aktiv

 

Ich bin sehr aktiv und mache viel Sport.

36

die Aktivität, -en

 

In den Ferien bietet die Stadt für Kinder verschiedene Freizeitaktivitäten.

37

aktuell

 

Umweltschutz ist ein aktuelles Thema.

38

akzeptieren, akzeptiert, akzeptierte, hat akzeptiert

 

Ich kann diese Bedingungen nicht akzeptieren.

39

der Alarm, -e

 

Bei Feueralarm dürfen Sie die Aufzüge nicht benutzen.

40

der Alkohol

 

1. Du musst die Wunde mit Alkohol reinigen.

 

2. Nein, danke! Ich trinke keinen Alkohol

41

all-

 

1. Alles Gute!

 

2. Sonst noch (et)was? – Nein, danke. Das ist alles.

 

3. Sind alle da?

 

4. Alle unsere Freunde kommen.

 

5. Hast du alles?

42

allein

 

1. Ich gehe nicht gern allein spazieren.

 

2. Soll ich Ihnen helfen? – Danke, ich schaffe es schon allein.

 

3. Es war sehr teuer. Allein das Essen hat schon über 50 Euro gekostet.

43

aller-

 

1. Am allerbesten ist es, wenn du dich ins Bett legst und lange schläfst. Dann wirst du schnell wieder gesund.

 

2. Das ist das Allerschönste, was ich je gesehen habe.

44

allerdings

 

Sie können sich noch für den Kurs anmelden, allerdings nur noch bis morgen.

45

allgemein

 

1. Im Allgemeinen bin ich mit meiner Arbeit sehr zufrieden.

 

2. Wir haben nur über allgemeine Probleme gesprochen.

46

der Alltag

 

Das ist mein Alltag: putzen, waschen, kochen.

47

das Alphabet, -e

 

Wie viele Buchstaben hat das Alphabet Ihrer Sprache?

48

als

 

1. Als mein Mann kam, war die Party schon zu Ende.

 

2. Sie können sich sowohl persönlich als auch per Internet anmelden.

 

3. Meine Schwester ist älter als ich. 4. Es ist später, als ich dachte.

 

4. Es ist später, als ich dachte.

49

als ob

 

Der Chef tat so, als ob wir nie darüber gesprochen hätten.

50

also

 

1. Also, die Sache ist so: …

 

2. Irina hat Urlaub. Sie kann uns also helfen.

 

3. Also wirklich, jetzt reicht es.

Kommentare: 0