· 

Hausaufgabe Donnerstag, den 17.09.2020

Hallo meine liebe Alexandra, Ana-Maria, Daniela, Sarah, Ushakiran, Tra und Yang May;
Hallo mein lieber Arthur, Bogdan, Ewan, Hassan, Petros, 

ich habe schon lange nichts von Dir gehört. Bist Du gesund und geht es Dir gut in Deutschland? Gestern traf ich paar Freunde aus der alten Schule. Alle fragten mich, was Du mir schreibst. Bitte, schreib mal wieder.
Was ist in Deutschland anders als in der Heimat?
Lernst Du DEUTSCH?
Ich warte auf Deine Antwort.

Viele Grüsse von allen aus der alten Klasse.

Deine Schulfreundin Marlene
Dein Schulfreund Anton

Hausaufgabe:
Beantworte die Mail
Du hast zwei Themenblätter bekommen
1. Sirenenalarm am Donnerstag
2. Hygiene im DEUTSCHKURS
Antwort hier als KOMMENTAR

Kommentare: 9
  • #9

    Ureche Bogdan (Dienstag, 22 September 2020)

    Lieber Anton,
    ich habe dir lange nicht mehr geschrieben, weil ich in der letzte Zeit sehr beschäftigt war. Ich mache einen Deutschkurs, bin momentan bei A2 Niveau. Täglich bekomme ich viele Hausaufgaben.
    Neulich war am 10. September einen Warntag in ganz Deutschland. Das bedeutet, dass die Bevölkerung im Notfall wie z.B. Naturkatastrophen wie Hochwasser, Erdbeben schnell informiert werden kann. Die Sirenen haben geheult.
    Jetzt ist alles schon vorbei, ich habe mich erhlich ein bisschen erschreckt.
    Ich hoffe, dir geht es gut.
    Schreibt mir, wenn du Zeit und Lust hast!

    Viele liebe Grüße
    dein Schulfreund Bogdan

  • #8

    Yang may Zevanya br Sinulingga (Dienstag, 22 September 2020 14:25)

    Hallo liebe marlena
    Hallo lieber Anton

    Mir geht's gut. Alles gut bei mir. Deutschland ist ein schönen Land. Ich liebe Deutschland, weil viele Menschen freundlich ist. Und viele alte Gebäude. Ich liebe das. Und ja letzten Donnerstag am 10. September geb Sirenen in ganz Deutschland. Ich habe ein bisschen Angst. Weil so laut ist. Und ich hab mit meine Gast Mutter gefragt. Was passiert . Und sie hat gesagt. Alles gut keine Angst. Ich habe schon Deutschkurs besuchen und ich freue mich, weil di Lehrerin und andere Kursteilnehmer ganz nett ist. Es gibt viele Nationalität und ich finde das interessant, Weil viele Leute aus andere Land kennenlernen. Ich bin jüngste als andere Kursteilnehmer. Und dir wie geht's dir?
    Liebe Grüße aus Deutschland

    Deine Yang may

  • #7

    Hassan (Dienstag, 22 September 2020 09:58)

    Ich möchte Ihnen einige Informationen zum Coronavirus geben, da Sie bald in Deutschland ankommen werden. Bitte folgen Sie ihnen.
    Halten Sie 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen. Tragen Sie an öffentlichen Orten eine Maske. Hände regelmäßig waschen. Tauschen Sie keine Lebensmittel aus. Bleiben Sie in offenen Bereichen. Wenn Sie sich krank fühlen, wenden Sie sich sofort an das Gesundheitsamt.
    Liebe Grüße
    Hassan

  • #6

    Petros Sermpezis (Montag, 21 September 2020 18:23)

    Liber Anton,

    Hier in Deutschland habe ich schon ein neues leben veranstaltet. Ich habe einen Job gefunden, der meinem Job in Griechenland ähnlich ist. Ich gehe jetzt seit einem Jahr zur Schule, um Deutsch zu lernen. Es gibt hier mehrere Griechen, die mir bei allem helfen, was ich brauche.
    Am 10. September um 11 Uhr morgens passierte etwas Seltsames. Plötzlich begannen Kriegssirenen in ganz Deutschland zu schreien. Dies war eine Übung der Bereitschaft im Kriegsfall, aber auch Schutz vor Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Erdbeben. Der Lärm dauerte 20 Minuten und danach denke ich, dass alle Menschen in Deutschland in Bereitschaft sein werden.

    Viele Grüße an alle meine alten Klassenkameraden,
    Petros Sermpezis

  • #5

    URECHE BOGDAN (Sonntag, 20 September 2020 20:08)

    Lieber Anton,

    Ich habe dir lange nicht mehr geschrieben ,weil ich momentan mit der Arbeit und mit dem Deutschkurs beschäftigt bin.
    In die Schule hat sich alles verändert ,jetzt müssen wir an den Verhaltensregeln bzw Sicherheitsvorkehrungen halten.Ich darf in den Kurs nur wenn ich symptonfrei bin,ich tausche keine Lernutensilien und kein Essen untereinander aus.Auf den Flur trage ich immer eine Maske,das ist sehr unangenehm.
    Momentan mache ich einen A2 Niveau Deutschkurs.Es ist schwer,aber ich versuche jeden Tag etwas zu lernen.
    Wenn ich was neues habe,schreibe ich dir.

    Liebe Grüße
    Dein Schulfreund Bogdan

  • #4

    Ushakiran Salian (Sonntag, 20 September 2020 19:49)

    Liebe Marlene,

    Wie geht es dir? ich bin glücklich, nachdem habe ich deine e-mail gelesen. Ich bin gesund and alles gutes für mich in Deutschland. Ich hoffe, dass du auch gesund bist.

    Ich liebe Deutschland und bin ich hier sehr glücklich. Das Kultur hier schön ist.
    Jetzt kann ich ein bisschen Deutsch sprechen. Ich habe für A2 Deutschkurs mit VHS Sprachschule anmelden. Der Kurs hat ab 8 September angefangen und am 26 Januar 2021 werde schließen.

    In der CoronaZeit gibt es 14 Verhaltenregeln in der Sprachschule, dass wir müssen immer befolgen.
    Ich habe für dich ein paar die wichtige Regeln geschriebt.

    1) Der Zugang zur VHS darf aussschließlich nur für symptomfreie Personnen erfolgen. Bei Husten and Fieber blieben wir zu Hause.
    2) Prüfen Sie, ob Sie zur Anreise die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln vermeiden können.
    3) Im Kursraum besteht keine Plficht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung soweit die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten wird.
    4) In den öffentlichen Flächen herrscht die Plficht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen
    5) Waschen Sie sich vor jedem Betreten des Kursraums die Häande, auch nach einer Pause.
    6) In die Armbeuge oder Einmaltaschentuch husten und niesen, nicht in die Hand.
    7) Nach dem jedem Naseputzen, Niesen order Husten unverzüglich Hände gründlich waschen.

    Trotzdem sind diese Regeln allgemeinen wichtige glaube ich. Wie ist die Situation in dem Heimat?
    Sind in dem Heimat ebenfalls die Verhaltenregeln?

    Ich hoffe dass das Leben, sobald zum Normal zurück ankommen.

    Merke ich noch eine Verstalltung. Letzten Donnerstag am 10. September um 11 uhr hat ziemlich laut einem Siren gehört. Bis 20 minuten war es heulen. Später habe ich mit meine Nachbarin geredet, dann habe ich die Situation verstanden. Es war einen Probe-Alarm bei Katastrophen werden. An diesem Tag den Sieren in ganz Deutschland aufheulen. Das heißt der WarnTag.

    Wofür ist das gut? Du darfst denken. Egal ob Anschläge oder Naturkatastrophen wie Hochwasser und Erdbeben: Die Bevölkerung soll im Notfall schnell infomiert werden! Genau das wird bei diesem Probelauf mit allen Warnmitteln getestet und geübt.

    Was machst neuen in deine Leben? Bitte schreibt mir. Bis dann.

    Liebe Grüße
    Usha

  • #3

    Petros Sermpezis (Sonntag, 20 September 2020 17:59)

    Hello mein lieber Pantelis,

    Wie geht es dir?
    Hier an der deutschen Schule befolgen wir einige Hygienevorschriften.

    -Der Zugang zur Schule ist nur Personen ohne Symptome gestattet. Wenn jemand Husten oder Fieber hat, bleibt er zu Hause.
    -Wir versuchen, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu vermeiden
    -Wir müssen keine Maske im Raum tragen und folgen der Abstandsregel 1.5 m
    -Wenn wir an öffentliche Orte gehen, müssen wir eine Maske in Mund und Nase tragen
    -Wir waschen uns jedes Mal die Hände, wenn wir den Raum betreten, auch nach der Pause
    -Wir stellen unser Garderobe auf die Rückenlehne unseres Stuhls und benutzen kein öffentliches Garderobe
    -Wir halten im Klassenzimmer, in den Fluren sowie im Badezimmer einen Abstand von 1,5 zwischen uns ein
    -Die Toiletten können nur einzeln benutzt werden
    -Wir tauschen keine Bücher, Studenten und Lebensmittel aus
    -In den Pausen gehen wir ins Freie, es ist verboten, in den Korridoren zu bleiben
    -Vermeiden Sie Niesen und Husten in unserer Hand, verwenden Sie ein Einweg-Taschentuch und werfen Sie es sofort in den Müll
    -Wir waschen unsere Hände sofort nach dem Husten oder Niesen
    -Berühren Sie keine Türgriffe, Geländer und ähnliche Gegenstände
    -Bei Verdacht auf die Krankheit werden wir die Schulhygieneabteilung und deren Schulleiter unverzüglich informieren

    Habt ihr ähnliche Sicherheitsregeln in Griechenland?

    Mit freundlich Grüße,
    Petros Sermpezis


  • #2

    Hassan noor (Sonntag, 20 September 2020 15:03)

    Liber Anton,
    Danke für Ihre E-Mail. Mir geht es gut. Wie gehts? Das Leben ist sehr beschäftigt. Ich arbeite an einem großen Projekt für mein Unternehmen. Ich gehe auch in Deutschkurse.
    In Deutschland ist das Leben anders als in Pakistan. Ich vermisse meine Familie und Freunde. Ich vermisse das Essen meiner Mutter.

    Freundliche Grüße
    Hassan noor

  • #1

    NachtEule (Freitag, 18 September 2020 13:21)

    JA, ich schreibe gerne E-Mails.
    Wo sind die Themenblätter??? Moment, suchen...
    Ach ja, hier bei den vielen KursArbeitsBlättern.
    Ich muss wirklich alle Blätter in den Ordner einordnen.
    Bis Dienstag, sonst ist unserere Lehrerin richtig sauer :-) hihi
    Bis später
    NachtEule